Strickjacken und Arthrose

Kurz vor Ladenschluss entdeckte ich am 07.09.2015 bei der Steinberggasse in Winterthur einen Marktstand mit handgestrickten Kleidern und Spielsachen für Kinder. Ich sprach mit der Besitzerin über Gott und die Welt. Ursula glaubt ebenfalls an Jesus Christus. Nachdem ich einige wunderschöne Jacken in dem bunt gemischten Sortiment entdeckte, fragte ich, ob sie Schmerzen habe. Und tatsächlich: Die ältere Dame wurde von einer Arthrose geplagt. An ihren Schultern hatte der Schmerz auf einer Skala zwischen 1 und 10, die Stufe 5 erreicht. Da sie hinter der Ladentheke stand, bat ich, dass sie beide Hände auf die betreffenden Stellen am Körper legt. Ich zielte von der anderen Seite mit meinen Fingern auf ihre Schultern und betete im Namen von Jesus. Der Schmerz verringerte sich auf Stufe 3 und ich betete abermals. Als Stufe 0 erreicht wurde, freuten wir uns…

Göttliches Überwachungssystem und verblüffende Grundlagen

Kolumbianer verliert Geld und Pass aber gewinnt neue Identität

Abenteuer im Schloss Lenzburg und geistlicher Gerichtsfall