Das ultimative Handbuch

Niemand kennt uns besser als der Schöpfer von Himmel und Erde. Unser Konstrukteur weiss am besten, was gut ist für uns. Gott hat sich den Menschen auf vielfältige Art und Weise offenbart. Unsere Vorfahren haben ihre Erlebnisse mit dem HERRN über die Jahrtausende auf Tontafeln, Tierhäuten oder Papyrus festgehalten und auch mündlich überliefert. Die Bibel beinhaltet viele dieser historischen Berichte und kann im Internet in unterschiedlichen Sprachen sowohl gelesen als auch gehört werden.

Eigentlich handelt es sich dabei um eine wunderbare Bibliothek mit 78 vom Heiligen Geist inspirierten Aufzeichnungen. 39 Schriften (Mose bis Maleachi) stammen aus dem Alten Testament, 27 Schriften (Matthäus bis Offenbarung) aus dem Neuen Testament und 12 Schriften (Judith bis Manasse) aus den Apokryphen.

Das Buch der Bücher ist ein abenteuerlicher Liebesbrief unseres Schöpfers. Inzwischen wurde die Bibel in mehr als 600 Sprachen übersetzt und ist absolut glaubwürdig. Unzählige prophetische Aussagen sind in Erfüllung gegangen und bestätigen die Genauigkeit des einzigartigen Inhalts. Jeder ist aufgefordert, das ultimative Handbuch für das Leben zu lesen und den Sinn unserer Existenz zu ergründen…

Paulus spricht: «Du aber bleibe bei dem, was du gelernt hast und was dir anvertraut ist; du weisst ja, von wem du gelernt hast und dass du von Kind auf die Heilige Schrift kennst, die dich unterweisen kann zur Seligkeit durch den Glauben an Christus Jesus. Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, dass der Mensch Gottes vollkommen sei, zu allem guten Werk geschickt.»

Bibel, 2. Timotheus 3, 14-17

Scheinwerfer beim Matterhorn und Online-Petition der EDU

Lumo Project: Evangelium als Drehbuch

Tanz der Narren, Sonnenuntergang und Feigenbaum