Gott sei Dank

Wer hat Sonne, Mond und Sterne gemacht? Wie sind Berge, Seen und Täler entstanden? Woher kommen Pflanzen, Tiere und Menschen? Welcher Urheber steckt hinter dem Universum? Die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts sucht nach wissenschaftlichen Erklärungen und vergisst dabei ihren Schöpfer. Fakt ist, dass nicht einmal ein Staubkorn ohne Gottes Allmacht existieren würde.

ER hat uns konstruiert und bis ins kleinste Detail wunderbar geschaffen. Zusätzlich hat Gott jeden von uns mit einzigartigen Gaben gesegnet und einen atemberaubenden Lebensraum für uns gebaut: Seit Adam und Eva dürfen wir die herrlich konzipierte Erde verwalten – siehe 1. Mose 1, 26-28.

Unser Erfinder hat für alles gesorgt und beste Rahmenbedingungen bereitgestellt. Gleichzeitig gab ER uns wertvolle Spielregeln, damit wir unsere Bestimmung nicht verfehlen. Obwohl wir in der Vergangenheit Gottes übernatürliche Liebe missbrauchten und vom Weg abgekommen sind, hat ER gemeinsam mit seinem Sohn Jesus Christus die grösste Rettungsaktion aller Zeiten gestartet – siehe Hebräer 9, 11-28!

Jeder, der zum himmlischen Vater umkehrt und seine Sünden bereut, erhält die ultimative Vergebung und den Heiligen Geist. Nun gehört man als Kind Gottes zur himmlischen Familie. Auf die Nachfolger Jesu wartet als unvergängliche Belohnung das ewige Leben – siehe Johannes 3,36. Diese unfassbare Gnade erfüllt das Herz jedes Gläubigen mit Dankbarkeit und Freude. Lasst uns jeden Tag dem HERRN alle Ehre geben…

David spricht: «Denn DU hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleibe. Ich danke DIR dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind DEINE Werke; das erkennt meine Seele. Es war DIR mein Gebein nicht verborgen, als ich im Verborgenen gemacht wurde, als ich gebildet wurde unten in der Erde. DEINE Augen sahen mich, als ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in DEIN Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen keiner da war. Aber wie schwer sind für mich, Gott, DEINE Gedanken! Wie ist ihre Summe so gross! Wollte ich sie zählen, so wären sie mehr als der Sand: Am Ende bin ich noch immer bei DIR.»

Bibel, Psalm 139, 13-17

Nichol Collins: Ehemalige Lesbe holt den Regenbogen zurück

Putzen, Propeller, Palästina und Proteste in Zürich

LGBT versus Bibel