Jesus ist der grösste Superheld

Superman reisst tonnenschwere Gebäude aus dem Boden, er fliegt durch das Weltall und seine Augen bringen Stahl zum Schmelzen! Jedenfalls behaupten das die Zeichner dieser Figur, die im 20. Jahrhundert auf dem Papier entstanden ist. Bis heute lassen wir uns von erfundenen Charakteren aus Videospielen, Filmen, Musik oder Büchern täuschen und orientieren uns an irdischen Philosophien. Andere suchen das Glück in Religionen und folgen vermeintlichen Heilsbringern wie Mohammed, Buddha oder Gandhi.

Der eigentliche Sinn des Lebens entschlüsselt die Bibel, welche als das meistverbreitete und umstrittenste Buch aller Zeiten gilt. Der Schöpfer von Himmel und Erde kreierte alles wunderbar und will Gemeinschaft mit uns. Seit dem Sündenfall von Adam und Eva hat sich der Mensch entschieden, dem Teufel zu vertrauen und gegen Gott zu rebellieren. Mit den Juden hat sich der HERR ein Volk ausgewählt, um sich allen Nationen zu offenbaren. Von Noah über Abraham und Mose bis zu David und Jesaja haben wir viele Beispiele von Gottes Bodenpersonal erhalten.

Vor 2000 Jahren startete der himmlische Vater aus Liebe den ultimativen Rettungsplan und sandte seinen Sohn in die Welt, damit jeder, der an Jesus Christus glaubt, nicht verloren (siehe Johannes 3,16) geht!

Jesus wurde durch den Heiligen Geist in der Jungfrau Maria gezeugt und blieb bis zu seiner Rückkehr ins Himmelreich ohne Sünde – im Gegensatz zu allen anderen Erdenbürgern. Als sich Jesus im Jordan taufen liess, öffnete sich der Himmel und der Heilige Geist kam in Form einer Taube auf Christus.

Ausgerüstet mit dieser übernatürlichen Superkraft tat Jesus viele Zeichen und Wunder, damit die Leute erkannten, dass sich die Prophezeiungen aus den alten Schriften erfüllten und der Messias gekommen ist. Jesus Christus ist am Kreuz für unsere Schuld gestorben und am dritten Tage von den Toten auferstanden, damit wir nicht in die Hölle fahren müssen. Nun liegt es an uns, ob wir das Angebot der Vergebung annehmen und zum himmlischen Vater umkehren oder nicht. Die Ewigkeit steht auf dem Spiel…

Jesaja spricht: «Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und ER heisst Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst; auf dass seine Herrschaft gross werde und des Friedens kein Ende auf dem Thron Davids und in seinem Königreich, dass ER’s stärke und stütze durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Solches wird tun der Eifer des HERRN Zebaoth.»

Bibel, Jesaja 9, 5-6

Nichol Collins: Ehemalige Lesbe holt den Regenbogen zurück

Putzen, Propeller, Palästina und Proteste in Zürich

LGBT versus Bibel