Der Heilige Geist ist Gottes Kraft für alle Christen

Bevor Jesus Christus seine Mission startete, ging er an den Jordan, um sich von Johannes taufen zu lassen. Als er aus dem Wasser stieg, öffnete sich der Himmel und der Heilige Geist landete wie eine Taube auf ihm. Ausgerüstet mit dieser übernatürlichen Kraft konnte der Sohn Gottes den ultimativen Rettungsplan ausführen. Er verkündete nicht nur das Evangelium, trieb Dämonen aus und heilte die Kranken, sondern gab sein Leben als Lösegeld für die Menschheit und besiegte den Tod.

Nachdem Jesus zu seinem himmlischen Vater zurückkehrte, sandte der HERR seinen Geist ohne Einschränkungen auf die Erde. Im Alten Testament gibt es Prophezeiungen, die das wunderbare Ereignis bereits hunderte Jahre zuvor ankündigten – siehe Joel 3, 1-2!

In der Vergangenheit erhielten Glaubenshelden wie Noah, David oder Elia dieses Privileg und wurden auf spektakuläre Art von Gott eingesetzt. Heute hat jeder die Möglichkeit, den Heiligen Geist zu empfangen. Wichtig ist, dass wir demütig nach dem Schöpfer aller Dinge suchen.

Grundsätzlich handelt es sich beim Heiligen Geist um ein Geschenk, das Gott allen geben möchte, die sich mit ihm versöhnen und an seinen Sohn glauben. Jesus Christus ist stellvertretend für unsere Schuld am Kreuz gestorben und am dritten Tag von den Toten auferstanden, damit wir aus der Hand des Teufels befreit werden und die Ewigkeit als Sohn oder Tochter des himmlischen Vaters verbringen. Wer seine Sünden vor Gott bereut und sich auf den Namen von Jesus im Wasser taufen lässt, bekommt den Heiligen Geist – siehe Apostelgeschichte 2,38.

Bei diesem wundersamen Vorgang werden wir in das Königreich des Lichts hineingeboren und erhalten eine brandneue Identität. Ein Kind Gottes ist eine Person, die vom Heiligen Geist erfüllt ist und eine lebendige Beziehung mit dem HERRN pflegt. Unsere sündige Natur stirbt und wir werden schrittweise in das Ebenbild von Jesus Christus transformiert.

Theologen haben Mühe dieses faszinierende Geheimnis zu entschlüsseln. Eigentlich löst das berühmte Gespräch zwischen Nikodemus und Jesus das Rätsel – siehe Johannes 3, 1-21! Niemand kommt ins Reich Gottes, wenn er nicht vom falschen Weg umkehrt und neu geboren wird. Dieser Prozess findet nicht äusserlich, sondern in unserem Herzen statt. Es handelt sich um eine fruchtbare Verwandlung im geistlichen Sinne.

Spannend sind die Elemente Feuer und Wind, mit denen der Heilige Geist in Verbindung gebracht wird. In Johannes 3,8 ist von einem Wind die Rede, den man weder sehen noch kontrollieren kann. An Pfingsten fegte ein Sturm durch das Haus der Gläubigen, gleichzeitig landete auf jedem von ihnen eine Zunge aus Feuer. Diese beiden Zeichen deuteten die Ankunft des Heiligen Geistes an. In der Bibel findet man dieses Ereignis am Anfang der Apostelgeschichte in Kapitel 2.

Ein genialer Zusammenhang findet sich, wenn man den Zeitpunkt von Pfingsten genauer anschaut. Es ist kein Zufall, dass 40 Tage nach der Auferstehung von Jesus und 10 Tage nach Christi Himmelfahrt der Heilige Geist ausgegossen wurde. Denn an diesem Tag findet jeweils das jüdische Wochenfest Schawuot statt. Der Hintergrund dieser Feierlichkeiten basiert auf dem historischen Ereignis am Berg Sinai. Dort erhielt Mose vor mehr als 2500 Jahren die zehn Gebote auf zwei Steintafeln von Gott. Das Kapitel 3 im zweiten Brief an die Korinther befasst sich mit dem Thema und erklärt, dass der himmlische Vater im neuen Bund seine Gesetze durch den Heiligen Geist in das Herz seiner Kinder schreibt.

Der Heilige Geist erlaubt Christen den vollen Zugriff auf das himmlische Arsenal (siehe Epheser 6, 10-20) und ist eine Superwaffe, die alle Dämonen in Angst und Schrecken versetzt. Die Nachfolger von Jesus tragen immer folgende Teile dieser gesegneten Rüstung: Helm des Heils, Schwert des Geistes, Schild des Glaubens, Gürtel der Wahrheit, Stiefel des Evangeliums und Brustpanzer der Gerechtigkeit. Wenn wir unsere Autorität in Christus kennen, kassiert Satan auf dem Schlachtfeld eine Niederlage und verlässt besetzte Areale.

In Matthäus 12, 22-30 erklärt Jesus die geltende Rechtslage, vor der selbst die Armee der Finsternis kapitulieren muss. Der Heilige Geist vertreibt alle bösen Geister und besessene Menschen erleben Freiheit. Jede Macht in der sichtbaren oder unsichtbaren Welt wird sich vor Christus beugen – siehe Philipper 2, 9-11!

Mit speziellen Fähigkeiten, die uns nur der Heilige Geist gibt, unterstützen wir unsere Geschwister im Leib Christi und bauen Reich Gottes. Paulus erwähnt in seinem ersten Brief an die Korinther (siehe 12, 1-11) folgende neun Gaben, die Christen in ausgewählter Form erhalten können: Weisheit, Erkenntnis, Glauben, Heilung, Wunder, Prophetie, Identifikation von Geistern, Zungenrede und Verstehen der Zungenrede.

Der Alltag ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, den Umgang mit diesen «Superkräften» zu üben. Christen sind Botschafter aus dem Himmelreich und haben eine Verantwortung gegenüber dem König aller Könige. Der Heilige Geist will uns nicht nur bis ans Ziel begleiten, sondern ist auch ein Tröster und ein Ratgeber. Dieser Superhelfer motiviert uns in schwierigen Momenten oder erinnert uns an die Aussagen von Jesus – siehe Johannes 14,26.

Ausschliesslich Worte, die aus dem Munde Gottes und seines Sohnes kommen, wird der Heilige Geist weitergeben. Aber von sich selbst aus (siehe Johannes 16, 13-15) formuliert er keine Botschaften. Jesus Christus ist das zentrale Thema des Heiligen Geistes.

Obwohl wir täglich von fleischlichen Gelüsten herausgefordert werden, müssen wir uns nicht fürchten. Der Heilige Geist hilft uns im Kampf gegen Angriffe aller Art und ist stärker als jeder andere Geist. Ausserdem ist die Macht der Sünde gebrochen, weil wir in Jesus eine neue Schöpfung sind. Deshalb haben Christen die Kraft, die Spielregeln Gottes zu befolgen. Lasst uns dem HERRN gehorsam sein, damit wir am Ende die Krone des Lebens erhalten.

Im Brief an die Galater (siehe 5, 16-26) offenbart sich der Heilige Geist mit neun unterschiedlichen Eigenschaften, die in unserem Leben sichtbar werden: Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Reinheit…

Gott spricht: «Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen, die in meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und danach tun.»

Bibel, Hesekiel 36, 26-27

Nichol Collins: Ehemalige Lesbe holt den Regenbogen zurück

LGBT versus Bibel

Prophetischer Einsatz mit Hans, Backwaren und Stresstest