Ariel und Shayla Hyde: Messianische Frontkämpfer aus Israel

Früher studierte Ariel die Fächer Kommunikations- und Politikwissenschaften an der Hochschule Wheaton in Illinois (USA). Zudem war er in der israelischen Armee tätig. Seine Frau Shayla wuchs in der Familie eines Pastors auf und verkündet seit jungen Jahren die gute Nachricht. Heute ist das Paar im Heiligen Land stationiert und betreut dort das Projekt Tree of Life Ministries. Mit Einsätzen auf der Strasse, Theateraufführungen und der Produktion von aufwendigen Flyern sowie Videos erreichen sie unzählige Menschen mit dem Evangelium.

Insbesondere die Mission unter den Juden liegt ihnen am Herzen. So drehten sie den Kurzfilm «The Forbidden Chapter: Isaiah 53», um die Bevölkerung aus Israel wachzurütteln. Darin steht die Aussage des Propheten Jesaja aus dem Alten Testament im Mittelpunkt, der die Merkmale des Messias in einer Vision sah. Rund 700 Jahre später kommt Yeshua (Jesus Christus) und erfüllt die von Gott angekündigten Kriterien.

Ausserdem leitet Shayla einen Kurs für alle Altersklassen namens «Ranenu» (= Sing freudig), in dem es um Musik und Lobpreis geht. In Zusammenarbeit mit der messianischen Gemeinde Kehilat Hacarmel in Haifa ist dieser wunderbare Dienst entstanden. Zusätzlich begleitet sie den so genannten «King’s Club» und das «HaMitzvah». Beide Programme fokussieren Kinder und Jugendliche. Mit Puppen, Tanzeinlagen und audiovisuellen Werkzeugen werden die Glaubenshelden der Zukunft geformt. Laut eigenen Aussagen wollen sie keinen Tag auf dieser Erde verschwenden, den Gott ihnen geschenkt hat. Deshalb wird auch der Nachwuchs nach den Massstäben der Bibel ausgebildet und trainiert…

Jerusalems Bürgermeister weckt Europa und der Umgang mit den Toten

Israels Nationalgesetz und ein unvergänglicher Siegerpokal

Mose und Jesus: Die Reise ins gelobte Land