Batman und das Zeichen des Retters am rötlichen Himmel

Märchen bringen uns nicht ins Himmelreich, sondern Tatsachen. Kürzlich schaute ich ein Kinderbuch genauer an und staunte, wie bereits der Nachwuchs mit falschen Lehren gefüttert wird. Welche geistliche Nahrung erhalten eure Sprösslinge? Wenn es um das leibliche Wohl geht, prüfen Eltern die Qualität der Mahlzeit. Das gleiche Prinzip gilt auch für unsere Seele. In Johannes 14,6 sagt Jesus Christus von sich selbst, dass er die Wahrheit, der Weg und das Leben ist.

Am Montag (20.11.2017) informierte mich Christoph, dass er das angekündigte Interview bei Kanal K geben durfte und es am Abend ausgestrahlt wird. Während unserem letzten Einsatz beim Zürcher Hauptbahnhof trafen wir den Moderator in einem Restaurant. Er war gerade am Vorbereiten einer Sendung zum Thema «Heilung». Halleluja! Mein Glaubensbruder erzählte sein Zeugnis mit Jesus und erreichte hoffentlich viele Hörer der Radiostation mit der guten Nachricht.

Am Dienstag (21.11.2017) erhielten wir eine ungewöhnlich hohe Spende von 500 Euro aus Deutschland. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich herzlich bei allen zu bedanken, die unser Projekt mit Gebeten, finanziell oder in einer anderen Form unterstützen. Gott segne euch im mächtigen Namen von Jesus Christus, Amen! Übrigens, einen Teil der Gelder investieren wir in unsere Mitstreiter aus dem weltweiten Leib Christi.

Am Mittwoch (22.11.2017) fuhr ich am Morgen zu einer Kundin und half bei Problemen mit dem Computer. Sie erzählte mir, dass sie an Jesus glaubt. Gleichzeitig verehrte sie auch Buddha. Viele Menschen basteln sich ein philosophisches Konstrukt aus vielen Glaubensrichtungen. Wer die Bibel studiert, erkennt den Absolutheitsanspruch von Gottes Sohn, der sämtliche Religionsstifter in die Wüste schickt. Es ist nicht möglich, mit Christus einen Bund einzugehen und gleichzeitig fremde Götter anzubeten. Wer das tut, lebt in einer Illusion und lehnt den einzigartigen Rettungsplan des Schöpfers ab. Die übernatürliche Vergebung erhalten nur diejenigen, welche ihre Sünden bereuen und das Geschenk des himmlischen Vaters annehmen.

Am Abend besuchte ich mit meinem Sohn einen Supermarkt in Winterthur und kaufte einige Dinge ein. Nachdem wir das Gebäude verlassen hatten, beobachteten wir zwei Leute, die vor einem Werbeplakat zum Kinofilm «Justice League» standen. Der Junge fragte seine Mutter, wie die Figur in der Mitte heisst. Ich sagte ihnen, dass Batman nicht real sei und Jesus der einzige Superheld ist. Nach dieser Begegnung sahen wir ein riesiges Kreuz am Himmel und freuten uns. Wer genauer darüber nachdenkt, findet eine witzige Komponente: Im cineastischen Machwerk mit der Fledermaus wird jeweils ein spezielles Symbol in die Wolken projiziert, wenn der Held gebraucht wird.

Am Donnerstag (23.11.2017) hatten meine Familie und ich Gemeinschaft mit einem Glaubensbruder im Töss-Quartier. Wir sprachen unter anderem über die hinterhältigen Angriffe des Feindes. Der Teufel ist ein Meister der Tarnung und versucht so viele Menschen wie möglich in die Hölle zu reissen. Christen sind gut beraten, ihren Glauben im Alltag zu leben, damit sie mit der Hilfe des Heiligen Geistes gute Früchte bringen und in der Erkenntnis Gottes wachsen. Wer in seiner neuen Identität in Christus agiert, gebraucht die geistliche Waffenrüstung gegen die Finsternis – siehe Epheser 6, 10-20! Lasst uns das Evangelium verkünden und die herrlichen Gaben einsetzen, die Gott seinen Kindern zur Verfügung stellt.

Später las ich auf einer Webseite, dass der Bundesrat keine Sperre für das landesweite Internet installieren will. Das abgelehnte Werkzeug hätte den Zugriff auf zweifelhafte Angebote im Ausland eingeschränkt. In Grossbritannien gibt es beispielsweise einen Pornofilter, der die Nutzer vor den Machenschaften der Sexindustrie schützt. Gemäss Politik sollen helvetische Bürger weiterhin Filme und Musik herunterladen ohne dafür etwas zu bezahlen. Stattdessen möchte man gegen die Anbieter der illegalen Inhalte vorgehen. Es sieht so aus, als ob man das siebte Gebot (Du sollst nicht stehlen) nach eigenem Gutdünken auslegt.

Zum Schluss möchte ich darauf hinweisen, dass es im Internet verschiedene Ex-Muslime gibt, die nun Jesus folgen und kritisch hinter die Kulissen des Islams blicken. Dort entschlüsseln unsere Glaubensgeschwister die Aussagen des Korans und der dazugehörigen Schriften wie die Hadithe. Zudem fordern mutige Christen prominente Salafisten (Ibrahim Abou-Nagie bis Pierre Vogel) heraus und debattieren über fundamentale Fragen des Glaubens. Bitte betet für alle Beteiligten, damit der HERR die Augen und Herzen öffnet…

Patrice und Cornelia finden Heimat bei Gott

Der Turm von Basel und die schwindelerregenden Prämien

Trügerische Denominationen und verführerische Geister