Lou Bega folgt Jesus und Gottes Liebe im Supermarkt

Gestern veröffentlichte das Netzwerk «The Last Reformation» den Trailer zur geplanten Dokumentation «The Life», die Ende März 2018 im Internet veröffentlicht werden soll. Darin sind Torben Søndergaard und weitere Christen zu sehen, die wunderbare Abenteuer mit Gott erleben. Nebst spektakulären Begegnungen in Israel und Brasilien kommt auch David Lou Bega zu Wort. Früher produzierte der berühmte Sänger Kassenschlager wie «Mambo No. 5» und erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen wie den World Music Award. Kürzlich hat sich der 42-Jährige bekehrt und folgt nun Jesus. Im Film ist unter anderem zu sehen, wie seine Familie getauft wird und einige Personen durch die Kraft des Heiligen Geistes in Zungen sprechen.

Was mich speziell beeindruckt, ist das Interview mit Lou Bega. In wenigen Sätzen spricht er über seine neue Identität in Christus und die tägliche Kommunikation mit dem Schöpfer des Universums. Ausserdem betont er, dass die Nachfolge Jesu essentiell ist und nur ein Weg zu Gott führt – egal, was die Welt offeriert! Viele Menschen werden getäuscht, weil sie Götzen verehren und materiellen Dingen nachjagen. Übrigens, das Bild dieses Beitrags stammt aus einer Szene des kommenden Films.

Abschliessend möchte ich noch zwei Geschichten aus meinem Alltag mit dem himmlischen Vater erwähnen, die sich in den letzten Tagen ereigneten.

Am Dienstag (02.01.2018) suchte ich nach einem Kalender in Winterthur. Nachdem ich das passende Exemplar im Stadttor beim Bahnhof fand, entdeckte ich vor dem Laden vier Jugendliche und erzählte ihnen von Jesus. Plötzlich sagte einer der Knaben, dass er Schmerzen im Fussgelenk hat. Ich durfte für den 13-Jährigen beten. Nach eigenen Aussagen spürte er, wie das Körperteil kalt wurde, nachdem ich meine Hand im Namen von Jesus auf die betreffende Stelle gelegt hatte. Gleichzeitig reduzierte sich das Leid. Halleluja! Ich wies sie auf das Projekt superkraft.ch hin und verabschiedete mich.

Am Donnerstag (04.01.2018) ging ich nach dem Fitnesscenter in einen Supermarkt im Zentrum von Winterthur. Dort kam ich mit einer Frau aus Sri Lanka ins Gespräch. Die Katholikin hatte vor zwei Monaten eine Operation am Knie und litt an starken Schmerzen (7 von 10). Nach mehreren Gebeten verschwanden die Beschwerden und sie freute sich. Jesus ist Sieger…

Nichol Collins: Ehemalige Lesbe holt den Regenbogen zurück

Putzen, Propeller, Palästina und Proteste in Zürich

Prophetischer Einsatz mit Hans, Backwaren und Stresstest