Charakterbildung mit der Jesus-Family

Jesus Christus ist das perfekte Abbild Gottes hier auf Erden. Der Heiland spazierte über den See, weckte Tote auf, trieb Dämonen aus, verwandelte Wasser in Wein, schenkte Blinden das Augenlicht, heilte Gelähmte und stoppte den Sturm. Gleichzeitig lehrte der Mann aus Nazareth die Gesetzmässigkeiten vom Königreich des Lichts und starb für unsere Sünden am Kreuz. Nach drei Tagen verliess der Messias sein Grab. Was ist das Geheimnis des Erfolgs? Er tat immer den Willen des himmlischen Vaters und lebte nicht nach dem irdischen Lustprinzip. Eine Gesinnung, die jeder Christ haben muss, der mit dem Heiligen Geist ausgerüstet ist und im Glauben wachsen will – siehe Johannes 8, Verse 28 bis 29:

«Da sprach Jesus zu ihnen: Wenn ihr den Menschensohn erhöhen werdet, dann werdet ihr erkennen, dass ich es bin und nichts von mir selber tue, sondern, wie mich der Vater gelehrt hat, so rede ich. Und der mich gesandt hat, ist mit mir. Er lässt mich nicht allein; denn ich tue allezeit, was ihm gefällt.»

Ich probiere die Berichte auf superkraft.ch chronologisch zu führen, dennoch ändert sich manchmal meine Vorgehensweise. Halleluja! Ich bin kein Roboter und achte auf die Leitung von oben. Rückblickend möchte ich auf ein Treffen mit der «Jesus-Family» eingehen, welches im März stattfand.

Joël sprach am Sonntag (10.03.2019) in Winterthur über das Thema «Charakter». Er begann mit einem Zitat aus Johannes 20,21 und teilte Gottes primäres Herzensanliegen. Genauso wie der HERR seinen Sohn sandte, damit so viele Menschen wie möglich aus Schuld und Elend gerettet werden, schickt Jesus bis heute seine Nachfolger in die finstere Welt hinaus. Wir sind Salz und Licht und die einzige Hoffnung für eine kranke Gesellschaft, welche sich auf dem Weg in die Hölle befindet.

Wenn Christen ihre Berufung als Botschafter des Himmelreichs erkennen, beginnen sie einen übernatürlichen Lebensstil zu führen. Wir verkünden das Evangelium, treiben Dämonen aus, taufen Leute und lehren neue Jünger die göttlichen Spielregeln im Alltag einzuhalten. Ziel ist es, so zu werden wie Jesus. In Matthäus 11 (Verse 29 bis 30) erwähnt der Heiland wichtige Eigenschaften, die ebenso für seine Schüler gelten:

«Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.»

Wer sich von Gefühlen anstatt vom Heiligen Geist lenken lässt, kann nicht mehr sachlich bleiben und reagiert aus dem schwachen Fleisch heraus. Emotionale Feuerwerke sabotieren das geistliche Wachstum. Du kannst nicht gleichzeitig deine Ideen umsetzen und Gott gehorsam sein. In Sprüche 16,18 finden wir eine Warnung, die beispielsweise Stolz als tödliche Falle identifiziert:

«Wer zugrunde gehen soll, der wird zuvor stolz; und Hochmut kommt vor dem Fall.»

Deshalb schleift der HERR den Charakter seiner Kinder, damit sie schrittweise in dessen Ebenbild transformiert werden. Dazu gehört, dass wir falsche Vorstellungen über das Christentum loslassen. Es ist eine Lüge, dass die Nachfolger von Jesus keine Probleme haben und alles einfacher wird. Im Gegenteil. Die Bibel sagt, dass der Weg schmal ist, der zum Leben führt und wir durch viele Prüfungen ins Ziel gelangen. Wer den Anweisungen von Jesus vertraut, muss sich selbst aufgeben – siehe Markus 8, 34 bis 35:

«Und er rief zu sich das Volk samt seinen Jüngern und sprach zu ihnen: Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach. Denn wer sein Leben erhalten will, der wird’s verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen und um des Evangeliums willen, der wird’s erhalten.»

Widerstand ist normal, wenn du dich für Jesus Christus entscheidest. Als direkte Konsequenz landest du auf Satans Abschussliste! Seit 2’000 Jahren werden Christen verfolgt, misshandelt und getötet. Dennoch musst du keine Angst haben, weil du Macht über die Armee des Feindes erhältst und die Werke des Teufels zerstören darfst. Es lohnt sich jetzt und in Ewigkeit eine leidenschaftliche Beziehung mit Jesus zu führen. Die Krone des Lebens und Gottes Reich wartet auf diejenigen, welche den guten Kampf des Glaubens bis zum Ende kämpfen…

Göttliches Überwachungssystem und verblüffende Grundlagen

Braut oder Hure

Wachstumsstörungen in der Kirche und geistliche Windeln wechseln