Lebe als Original und stirb nicht als Kopie

Hast du gewusst, dass dein Fingerabdruck einzigartig ist? Jeder Mensch wurde aussergewöhnlich kreiert. Selbst Zwillinge haben unterschiedliche Persönlichkeiten und Talente. Obwohl wir ursprünglich Unikate waren, legen wir uns auf das Fliessband der öffentlichen Meinung und werden von den Trendfabriken dieser Welt in «Massenware» umgebaut. Unsere Vorbilder aus Wissenschaft, Industrie, Politik, Sport und Kultur scheinen bessere Argumente zu liefern als der Erfinder des Universums.

Während du dich pausenlos mit anderen Leuten vergleichst, merkst du nicht, wie genial Gott dich gemacht hat. Nur Jesus kann deine Identitätsprobleme lösen!

In Psalm 139 schreibt David in den Versen 13 bis 16 folgende Worte:

«Denn du hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleibe. Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. Es war dir mein Gebein nicht verborgen, als ich im Verborgenen gemacht wurde, als ich gebildet wurde unten in der Erde. Deine Augen sahen mich, als ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen keiner da war. Aber wie schwer sind für mich, Gott, deine Gedanken! Wie ist ihre Summe so gross! Wollte ich sie zählen, so wären sie mehr als der Sand: Am Ende bin ich noch immer bei dir.»

Offensichtlich pflegte der damalige König von Israel eine leidenschaftliche Beziehung mit Gott und war sich seiner Herkunft bewusst. Die heutige Gesellschaft hat die Verbindung zum Himmelreich gekappt und befindet sich in einer diabolischen Abwärtsspirale. Viele haben vergessen, woher sie kommen, was ihre Berufung ist und wohin sie gehen.

Deshalb versuchen wir uns selbst zu verwirklichen und kopieren irdische Erfolgsrezepte. Mit Geld, Bildung oder Schönheit probieren wir unseren Charakter zu modellieren. Psychologen, Astrologen, Fitnesstrainer und Motivationsredner fungieren als Berater. Weltliche Experten basteln an unserem Auftreten und ignorieren das segensreiche Potenzial, welches Gott in uns gelegt hat.

Warum setzt du deine Hoffnung (siehe Jeremia 17,5) auf Menschen?

«So spricht der HERR: Verflucht ist der Mann, der auf Menschen vertraut und Fleisch zu seinem Arm macht, und dessen Herz vom HERRN weicht!»

Es geht nicht darum, die Erwartungen von Eltern, Verwandten oder Kollegen zu erfüllen. Lass dich nicht vom Zeitgeist verbiegen, sondern beginne nach deiner wahren Bestimmung zu suchen. Den Sinn des Lebens findest du exklusiv bei Gott. Der HERR will mit dir Geschichte schreiben! Niemand kennt dich so gut wie Jesus – siehe Matthäus 10,30:

«Nun aber sind auch eure Haare auf dem Haupt alle gezählt.»

Unser Schöpfer will 24 Stunden pro Tag unser Begleiter sein und versteht alle unsere Gedanken. Deshalb ist das Wort Gottes der beste Ratgeber überhaupt. Die Bibel macht klar, dass wir ohne den Heiland blind sind und in der Dunkelheit herumirren – siehe Johannes 12,35:

«Da sprach Jesus zu ihnen: Noch eine kleine Zeit ist das Licht unter euch. Wandelt, während ihr das Licht habt, damit nicht Finsternis euch ergreife! Und wer in der Finsternis wandelt, weiss nicht, wohin er geht.»

Übrigens, du musst weder die Frisur noch den Kleidungsstil oder das Verhalten deines Nachbars imitieren. Jeder von uns ist ein Meisterwerk Gottes, das mit individuellen Eigenschaften und einer kostbaren Seele ausgestattet wurde. Wer das erkennt, entschlüsselt das Geheimnis hinter dem Thema «Eifersucht». Es ist kein Zufall, dass das letzte der zehn Gebote aus dem Alten Testament in diese Richtung tendiert – siehe 2. Mose 20,17:

«Du sollst nicht das Haus deines Nächsten begehren. Du sollst nicht begehren die Frau deines Nächsten, noch seinen Knecht, noch seine Magd, weder sein Rind noch seinen Esel, noch irgendetwas, was deinem Nächsten gehört.»

Falls du die Worte und Taten deiner Idole als Prototyp für dein Leben verwendest, baust du eine künstliche Fassade um dich herum. Das Ergebnis ist eine unnatürliche Maske, welche du im Alltag trägst. Was du brauchst ist eine persönliche Beziehung mit Gott, die ohne Umkehr nicht möglich ist! Wir alle haben Fehler gemacht und sind unsere eigenen Wege gegangen – siehe Römer 3,23:

«… denn alle haben gesündigt und erlangen nicht die Herrlichkeit Gottes …»

Der Heiland starb am Kreuz stellvertretend für unsere Sünden. Lügen, Töten, Stehlen, Unzucht und weitere heillose Dinge trennen uns vom Königreich des Lichts. Gottes Sohn bezahlte aus Liebe die Strafe für unsere Verfehlungen mit dem Tod und verliess nach drei Tagen das Grab. Wer diesen übernatürlichen Rettungsplan akzeptiert, bereut seine Schuld vor dem HERRN, lässt sich auf den Namen von Jesus Christus taufen und empfängt den Heiligen Geist – siehe Apostelgeschichte 2,38!

Sobald du dich mit dem König der Könige versöhnt hast, erhältst du die wunderbare Identität als Himmelsbürger zurück, welche Adam und Eva im Garten Eden verloren haben. Als Nachfolger von Jesus orientierst du dich an den Massstäben von oben und wirst dem Heiland immer ähnlicher. Echte Christen agieren mit der Kraft des Heiligen Geistes (gemäss dem Willen des HERRN) und begraben die Wünsche des korrupten Egos.

Nun hast du die Wahl: Entweder nimmst du das Friedensangebot von Golgota an und lebst deinen geheiligten Status als Original Gottes in Ewigkeit oder endest als unheilige Kopie des Teufels in der Hölle…

«So folgt nun Gottes Beispiel als die geliebten Kinder und lebt in der Liebe, wie auch Christus uns geliebt hat und hat sich selbst für uns gegeben als Gabe und Opfer, Gott zu einem lieblichen Geruch.»

Bibel, Epheser 5, 1-2

Göttliches Überwachungssystem und verblüffende Grundlagen

Braut oder Hure

Wachstumsstörungen in der Kirche und geistliche Windeln wechseln