Hauptsache gesund?!

Der Mensch besteht aus Körper, Seele und Geist. Sport und Ernährung gelten als wichtige Faktoren für die Gesundheit. Medikamente und «spirituelle» Therapien werden eingesetzt, um Symptome zu bekämpfen und das Wohlbefinden zu steigern. Mit Psychologie oder Meditation versucht man, Schuldgefühle abzubauen und das Selbstvertrauen aufzubauen. Ziel ist es, das Leben auf dieser Erde so lange wie möglich zu geniessen ohne moralische Fragen zu stellen. Dass Krankheit und Tod eine Konsequenz der Sünde sind, will niemand hören!

Ein straffer Bauch, dicke Muskeln oder positive Leberwerte werden dich nicht vor dem höllischen Feuer retten. Egal, wie «gesund» du bist, eines Tages wirst du sterben und dann folgt das Gericht. Unsere Rebellion ist die Ursache des Problems. Beende deinen Egotrip und versöhne dich mit dem himmlischen Vater, bevor die Gnadenfrist abgelaufen ist. In Psalm 90 lesen wir in den Versen 11 und 12:

«Wer glaubt’s aber, dass DU so sehr zürnest, und wer fürchtet sich vor DIR in DEINEM Grimm? Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.»

Wir sind Gott davongelaufen und haben den Segen aus dem Garten Eden gegen den Fluch der Schlange eingetauscht. Lügen, Stehlen, Hurerei, Morden, Eifersucht und andere Perversionen sind das Resultat dieser unheiligen Allianz. Zu Beginn hatten Adam und Eva das Privileg, den Schöpfer zu repräsentieren, aber sie gaben dem Teufel das Zepter in die Hand. Seitdem beherrscht die Finsternis die Herzen der Bevölkerung.

Echte Heilung und Vergebung finden wir nur bei Jesus Christus. Der Heiland starb für unsere Verfehlungen am Kreuz von Golgota und verliess nach drei Tagen das Grab. Rund 700 Jahre vorher prophezeite Jesaja (siehe Kapitel 53, Verse 3 bis 6) diese wunderbare Tatsache:

«Er war der Allerverachtetste und Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Er war so verachtet, dass man das Angesicht vor ihm verbarg; darum haben wir ihn für nichts geachtet. Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre. Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt. Wir gingen alle in die Irre wie Schafe, ein jeder sah auf seinen Weg. Aber der HERR warf unser aller Sünde auf ihn.»

Der Heiland opferte sich aus Liebe stellvertretend für dich und mich, damit wir geheilt werden. Wer dieses exklusive Geschenk im Glauben akzeptiert, denn wäscht das Blut von Gottes Lamm rein. Bereue deine Schuld vor dem HERRN und lasse dich im Wasser auf den Namen von Jesus Christus taufen. Es handelt sich um dein «Begräbnis» und deine «Auferstehung». Die Macht der Sünde wird gebrochen, wenn deine korrupte Vergangenheit stirbt und der Heilige Geist dich erfüllt. Anschliessend bekommst du eine neue Identität als Bürger vom Königreich des Lichts und wirst aus dem Käfig des Teufels befreit. Paulus schreibt in Römer 6 über diese einzigartige Transformation – siehe Verse 3 bis 12:

«Oder wisst ihr nicht, dass alle, die wir auf Christus Jesus getauft sind, die sind in seinen Tod getauft? So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, damit, wie Christus auferweckt ist von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, auch wir in einem neuen Leben wandeln. Denn wenn wir mit ihm verbunden und ihm gleichgeworden sind in seinem Tod, so werden wir ihm auch in der Auferstehung gleich sein. Wir wissen ja, dass unser alter Mensch mit ihm gekreuzigt ist, damit der Leib der Sünde vernichtet werde, so dass wir hinfort der Sünde nicht dienen. Denn wer gestorben ist, der ist frei geworden von der Sünde. Sind wir aber mit Christus gestorben, so glauben wir, dass wir auch mit ihm leben werden, und wissen, dass Christus, von den Toten erweckt, hinfort nicht stirbt; der Tod kann hinfort über ihn nicht herrschen. Denn was er gestorben ist, das ist er der Sünde gestorben ein für allemal; was er aber lebt, das lebt er Gott. So auch ihr, haltet dafür, dass ihr der Sünde gestorben seid und lebt Gott in Christus Jesus. So lasst nun die Sünde nicht herrschen in eurem sterblichen Leibe, und leistet seinen Begierden keinen Gehorsam.»

Neugeborene Christen haben Autorität über die Angriffe Satans und befinden sich in einem Prozess der Heiligung. Gläubige werden mit der Kraft des Heiligen Geistes ausgerüstet, um in einer dunklen Welt Salz und Licht zu sein. Als Botschafter des Heilands können sie das Evangelium verkünden, Kranke heilen, Dämonen austreiben, Leute taufen und Gott in jedem Auftrag gehorsam sein – siehe Lukas 10, Verse 19 bis 20:

«Siehe, ich gebe euch die Vollmacht, auf Schlangen und Skorpione zu treten, und über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch in irgendeiner Weise schaden. Doch nicht darüber freut euch, dass euch die Geister untertan sind; freut euch aber lieber darüber, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.»

Die Nachfolger von Jesus dürfen sich freuen, dass ihre Namen im Buch des Lebens eingetragen sind und sie keine Angst mehr vor dem Tod haben müssen. Übrigens, in Jakobus 5,16 steht, dass Christen ihre Fehler offenlegen sollen, falls sie Gottes Richtlinien missachten, damit sie körperlich gesund werden:

«Bekennt also einander eure Sünden und betet füreinander, dass ihr gesund werdet. Des Gerechten Gebet vermag viel, wenn es ernstlich ist.»

Wer auf irdische Behandlungsmethoden schwört und pharmazeutische Götzen anbetet, wird am Ende alles verlieren. Es spielt keine Rolle wie viele Rehabilitationsprogramme du absolvierst, niemand kann deine Seele retten ausser Gott!

Schliesse Frieden mit dem Erfinder des Universums und vertraue nicht auf das irdische Gesundheitssystem dessen Kosten explosionsartig in astronomische Höhen steigen. Ein Zeichen dafür, dass die chemische Zauberei zum Scheitern verurteilt ist! Aus der Bibel erfahren wir, dass gottlose Doktoren bereits damals unerträgliche Lasten auf ihre Patienten legten – siehe Markus 5,26:

«Und da war eine gewisse Frau, die hatte seit zwölf Jahren den Blutfluss, und sie hatte viel erlitten von vielen Ärzten und all ihr Gut aufgewendet, ohne dass es ihr geholfen hätte – es war vielmehr noch schlimmer mit ihr geworden. Als sie nun von Jesus hörte, kam sie unter dem Volk von hinten heran und rührte sein Gewand an. Denn sie sagte sich: Wenn ich nur sein Gewand anrühre, so werde ich geheilt! Und sogleich vertrocknete der Quell ihres Blutes, und sie merkte es am Leib, dass sie von der Plage geheilt war.»

Eine Frau litt seit 12 Jahren an einer unheimlichen Krankheit. Obwohl sie viele Mediziner konsultierte und das gesamte Vermögen investierte, verschlechterte sich ihr Zustand. Was lernen wir daraus? Einerseits ist Gott der beste Arzt und andererseits kannst du eine Menge Geld sparen, wenn du dich an die Gesundheitstipps von oben hältst – siehe 2. Mose 15,26:

«… und sprach: Wirst du der Stimme des HERRN, deines Gottes, gehorchen und tun, was recht ist vor ihm, und merken auf seine Gebote und halten alle seine Gesetze, so will ich dir keine der Krankheiten auferlegen, die ich den Ägyptern auferlegt habe; denn ich bin der HERR, dein Arzt.»

Jesus Christus will eine Freundschaft mit dir und dich heil machen! Du sollst in deine ursprüngliche Berufung hineinwachsen, welche Gott für dich vorbereitet hat, bevor du geboren wurdest. In Psalm 139 erfahren wir, dass der HERR uns schon gesehen hat, als wir noch in der «Planungsphase» waren – siehe Vers 16:

«Deine Augen sahen mich, als ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen keiner da war.»

Interessanterweise betreibt der moderne Mensch eine gesundheitliche Vorsorge, die in Gottes Augen keinen Bestand hat. Vielmehr sollten wir uns Gedanken machen, weshalb wir überhaupt hier sind und wo wir die Ewigkeit verbringen. Prüfe das Friedensangebot aus dem Himmelreich und verlasse dich nicht auf deine Krankenversicherung oder deine körperliche Leistungsfähigkeit.

Was nützt es dir, wenn du topfit bist und die heilsamen Gebote Gottes brichst? Trenne dich von allem, was dich in Versuchung führt und bekehre dich zum Heiland. Beginne eine leidenschaftliche Beziehung mit Jesus Christus und wähle das Paradies anstatt den Feuersee…

«Wenn dich aber dein rechtes Auge zum Abfall verführt, so reiss es aus und wirf’s von dir. Es ist besser für dich, dass eins deiner Glieder verderbe und nicht der ganze Leib in die Hölle geworfen werde. Wenn dich deine rechte Hand zum Abfall verführt, so hau sie ab und wirf sie von dir. Es ist besser für dich, dass eins deiner Glieder verderbe und nicht der ganze Leib in die Hölle fahre.»

Bibel, Matthäus 5, Verse 29-30

Kampf um den Bundesplatz und das Trompetenfest

Mission in Baden-Württemberg

Gesprengte Ketten und feurige Taufe