Rätsel um COVID-19 und Reise zur himmlischen Stadt

Obwohl die Bibel seit Jahrtausenden vor Kriegen, Katastrophen und Krankheiten warnt, ignorierte die Menschheit bis dato den Rettungsplan Gottes. Nun offenbart ein Virus die Machtlosigkeit der Nationen und die Allmacht des Schöpfers. Die jüngsten Ereignisse zeigen eindrücklich, dass weder Politiker noch Wissenschaftler oder Journalisten vertrauenswürdig sind. Der globale Stresstest lüftet das Geheimnis. Demokratien werden ohne Widerstand der Öffentlichkeit in Diktaturen umgebaut und die Presse orientiert sich an einer teuflischen Agenda. Die Seuche aus Fernost pulverisierte irdische Sicherheiten und spülte die Hoffnungslosigkeit der Gesellschaft an die Oberfläche.

Gleichzeitig erhielt das Volk die Möglichkeit, einen Notruf ins Himmelreich zu senden. Ich hoffe, du hast die übernatürliche Pause genutzt, um deine Beziehung mit Jesus Christus in Ordnung zu bringen. Ansonsten drücke den geistigen Hilfe-Knopf (SOS = Save Our Souls) und bitte den HERRN, deine wertvolle Seele zu erlösen.

Der Heiland starb auf Golgota für dich und verliess nach drei Tagen sein Grab. Die Strafe für deinen diabolischen Lebensstil bezahlte Jesus mit einem qualvollen Tod am Kreuz. Wenn du diese exklusive Gnade annehmen willst, dann bereue deine Schuld vor Gott und handle entsprechend – siehe Apostelgeschichte 2, Verse 38 bis 40:

«Da sprach Petrus zu ihnen: Tut Busse, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden; so werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen. Denn euch gilt die Verheissung und euren Kindern und allen, die ferne sind, so viele der HERR, unser Gott, herzurufen wird. Und noch mit vielen anderen Worten gab er Zeugnis und ermahnte und sprach: Lasst euch retten aus diesem verkehrten Geschlecht!»

Mache Frieden mit dem Schöpfer des Universums, bevor du mit dem ultimativen Richterstuhl konfrontiert wirst! Toxische Dinge wie Fluchen, Lügen, Stehlen, Morden, Neid, Hass, Stolz oder Perversionen trennen dich von der Quelle des Lebens. Lasse deine belastete Vergangenheit hinter dir und folge Jesus. Glaube an die wunderbaren Verheissungen aus dem Alten und Neuen Testament. Dein Erfinder will in Ewigkeit Gemeinschaft mit dir haben und liebt dich. Deshalb flüchte in die Arme des himmlischen Vaters und erkläre Satan den Krieg.

Sobald du mit dem Heiligen Geist ausgerüstet wirst, kannst du dein Denken erneuern und negative Verhaltensmuster korrigieren. Ich gebe ein Beispiel. Wer früher mit der Anzahl Leute geprahlt hat, mit denen er im Bett lag, beschäftigt sich heute mit dem Bund der Ehe. Sexualität gehört in eine verbindliche Partnerschaft zwischen Mann und Frau. Hurerei bringt dich genauso wie jede andere Sünde in die Hölle, falls du deinen persönlichen Schweinestall kultivierst – siehe 1. Korinther 6, Verse 9 bis 11:

«Wisst ihr denn nicht, dass Ungerechte das Reich Gottes nicht erben werden? Irrt euch nicht: Weder Unzüchtige noch Götzendiener, weder Ehebrecher noch Weichlinge, noch Knabenschänder, weder Diebe noch Habsüchtige, noch Trunkenbolde, noch Lästerer, noch Räuber werden das Reich Gottes erben. Und solche sind etliche von euch gewesen; aber ihr seid abgewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerechtfertigt worden in dem Namen des HERRN Jesus und in dem Geist unseres Gottes!»

Echte Christen befinden sich in einem Prozess der Heiligung. Im Verlaufe dieser faszinierenden Entwicklung spielt auch das Thema Verfolgung eine Rolle. Diesbezüglich möchte ich auf John Bunyan eingehen, der im 17. Jahrhundert die Konsequenzen der religiösen Gesetze zu spüren bekam. Der sechsfache Vater widersetzte sich der Obrigkeit und musste 12 Jahre ins Gefängnis gehen, weil er das Evangelium nicht im offiziellen Rahmen der englischen Kirche verkündete.

In der Apostelgeschichte 5 finden wir im Vers 29 folgende Aussage, die zur Situation passt. Damals probierten die Hohepriester und Schriftgelehrten ebenfalls ein Verbot durchzusetzen, damit die gute Nachricht nicht mehr in Jerusalem geteilt wird. Die Antwort der ersten Christen zeigte die Brisanz des göttlichen Auftrags für die weltweite Mission, die niemand stoppen kann:

«Aber Petrus und die Apostel antworteten und sprachen: Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen!»

In seiner Zelle verfasste Bunyan unterschiedliche Predigten und sandte die Briefe an seine Verbündeten. Ebenfalls schrieb er das berühmte Buch «The Pilgrim’s Progress», welches die abenteuerliche Reise eines Gläubigen dokumentiert. Der Protagonist flüchtet aus der verfluchten Stadt und begibt sich auf die Suche nach der himmlischen Stadt. Der überdimensionale Rucksack auf seinem Rücken repräsentiert die Sünde.

Der Weg zum Ziel ist gespickt mit Schauplätzen wie dem Sumpf der Entmutigung, dem Markt der Eitelkeiten, dem Hügel der Vergebung und dem Kampf mit dem Drachen. Ausserdem versuchen fromme Heuchler und intellektuelle Atheisten die segensreiche Expedition zu sabotieren. Der Umgang mit geistlichen Waffen und die Furcht Gottes bilden wichtige Eckpfeiler.

Am Sonntag (26.04.2020) schauten wir den gleichnamigen Film im Internet und waren positiv überrascht. Das computeranimierte Machwerk von Relevation Media ist eine gekürzte Variante der literarischen Vorlage. Die Inszenierung der Charaktere und Gleichnisse wecken beim Zuschauer das Interesse, sich mit dem Sinn des Lebens zu beschäftigen. Mich dünkt, dass die «Die Pilgerreise» einen aussergewöhnlichen Blick auf die Herausforderungen und Höhepunkte eines Christen wirft. Prüfet alles, das Gute behaltet…

Kreativität im Königreich Gottes und geistliche Sprengkraft

Tintenfisch bei der Hornanlage und Krebs auf Schienen

Wunderbare Realität und verzauberte Maskerade