Zentrale

Wenn Gott den Regen und den Sturm stoppt

Die letzten Tage waren spannend und ich kann nicht alles aufschreiben, was Gott in meinem Leben tut. Eine Sache möchte ich erwähnen, bevor der nächste Bericht über die jüngste Operation an der Langstrasse folgt. Am Mittwoch (27.01.2016) machten Caroline, David und ich einen Besuch im Winterthurer Kantonsspital. Auf dem Weg nach Hause entdeckte ich in…

Gemeinde Eckstein: Unkomplizierte Versammlung

Kürzlich besuchte ich die Gemeinde Eckstein in Winterthur und machte mir ein Bild vor Ort. 2013 gründete ein Team von Christen das Projekt. Es handelt sich dabei um eine unkomplizierte Versammlung von Gläubigen, welche gemeinsam die Bibel lesen, Lieder singen und beten. Das Leben, der Tod, die Auferstehung und die Wiederkunft von Jesus Christus bilden…

Ich bastle mir einen Gott

Am Dienstag (26.01.2016) sah ich Victor Giacobbo im Winterthurer Lokwerk als Caroline, David und ich das Coop-Restaurant besuchten. Nachdem ich den Komiker in der Halle des Einkaufszentrums entdeckte, dachte ich, dass ich ihn anspreche. Also stellte ich mich in der Nähe des Ausgangs auf und wartete, bis er kommt. Während ich dort stand, liefen zahlreiche…

Tom Loud: Wenn der Pastor lebt, was er predigt

Im US-Bundesstaat Washington gibt es eine Kirche, welche die Aussagen der Bibel ernst nimmt und mutige Schritte in der Nachfolge Jesu macht. Die Aktivitäten der Shoreline Full Gospel Fellowship beschränken sich nicht nur auf den Gottesdienst am Sonntag, sondern bringen die gute Nachricht auch unter der Woche zu den Menschen. Tom Loud ist seit bald…

Gerissene Achillessehne und Abenteuer im Niederdorf

Bevor unser gestriger Einsatz (23.01.2016) in Zürich startete, traf ich in Winterthur zwei randständige Männer aus Italien. Einer hatte sein Handgelenk bandagiert und ich betete für Heilung im Namen von Jesus. Dem anderen schenkte ich eine Jacke, welche ich nicht mehr brauchte. Nach der Zugfahrt begegnete ich Kummi an der Bahnhofstrasse. Meine Glaubensschwester begann bereits…

Weltuntergang am Flughafen in Zürich

Gestern Nachmittag (21.01.2016) landete in Zürich eine umgebaute Boeing 747 der US-Luftwaffe. Die E-4B gehört zu den so genannten «Doomsday Planes» und wird bei Katastrophen oder Atomkriegen eingesetzt. Das englische Wort Doomsday bedeutet «Tag des jüngsten Gerichts» und ist in der Bibel unter anderem im Buch der Offenbarung ein Thema. Die Ankunft der fliegenden Kommandozentrale…

Ein Konto im Himmel eröffnen

Schöne Häuser, schnelle Autos oder wertvoller Schmuck sind der Traum vieler Menschen. Wir rennen den ganzen Tag dem Geld nach und arbeiten von morgens bis abends für das vergängliche Glück. Wer jedoch sein Herz dem Mammon opfert, gefährdet seine Beziehung mit Gott. Dabei ist der Schöpfer von Himmel und Erde der Ursprung des Lebens. An…

Der Kickboxer und die Blumenverkäuferin aus Rumänien

Vor dem Einsatz in Zürich besuchte ich am Sonntag (17.01.2016) das Fitnesscenter. Auf dem Bildschirm des Steppers las ich die Bibel und machte mir Gedanken über den ersten Brief von Paulus an die Korinther – siehe Kapitel 7. Darin ging es um die Ehe. Nach dem Training traf ich in der Garderobe einen Mann, dessen…

Das blaue Armband, der Serbe und die beiden Ärzte

Beim Besuch eines Winterthurer Fitnesscenters am 15.01.2015 traf ich in der Garderobe einen Jugendlichen, für den ich zwei Tage früher betete. Damals sagte der gebürtige Serbe, dass er sich nicht so gut fühle und eine Erkältung im Anmarsch sein könnte. Während des Trainings betete ich für ihn, ohne ihn zu informieren. Als ich diesen jungen…

Die Randständigen und der Himmel

Es ist erstaunlich, was Gott tut, wenn man sein Erntefeld betritt und mit der Arbeit beginnt. Am 14.01.2016 besuchte ich meinen Vater im Kanton Aargau. Zuvor holte ich auf der Winterthurer Hauptpost ein Paket (Visitenkarten für das Projekt superkraft.ch) ab. Vor dem Gebäude sprach ich mit zwei Jugendlichen über Jesus Christus. Thema war unter anderem…

Motorräder, Krücken und Abfall

Gestern (13.01.2016) begegnete ich bei der Bushaltestelle einem Jugendlichen, der eine Leidenschaft für Motorräder hat. Es war beeindruckend, was er über die Technik und die Bedienung der Feuerstühle wusste. Während der Fahrt in die Stadt erzählte er mir wie aufwendig die Suche nach dem Fehler bei einem Defekt sein kann. Ich sagte ihm, dass mein…

Gentlemen, start your engines!

Mit diesem englischen Spruch aus dem Motorsport möchte ich den gestrigen Einsatz beschreiben, der mit jungen Syrern am Zürcher Hauptbahnhof begann und mit Gebeten für Romas in Schwamendingen endete. Jesus Christus sagt in Matthäus 9,37 zu seinen Jüngern: «Die Ernte ist gross, aber wenige sind der Arbeiter». Also liebe Glaubensgeschwister, startet die Motoren der himmlischen…

Niemand ist unwichtig

Das einzige Foto vom Einsatz am Donnerstag, welches ich für diesen Bericht verwenden kann, zeigt einen modisch gekleideten Hund am Bahnhof von Winterthur. Jesus Christus sagt, dass Gott keinen Sperling vergisst, obwohl dieser weltlich gesehen praktisch keinen Wert hat – siehe Bibel, Lukas 12,6! Genauso hat unser Schöpfer ein Auge auf jedes Geschöpf und hat…

Märchen binden, aber Wahrheit befreit

Am letzten Sonntag (03.01.2016) machten Caroline, David und ich einen Spaziergang durch Winterthur. Dabei fiel mir ein Plakat von Orell Füssli auf, das für Bücher (insbesondere Märchen) warb. Als ich ein paar Schritte weiterging, entdeckte ich auf der Rückseite der grossen Werbetafel ein weiteres Plakat mit einem Vers aus der Bibel und einem Hinweis auf…

Weltfremd? Super!

Als Nachfolger von Jesus Christus gehören wir zu Gottes Familie und orientieren uns bereits hier auf dieser Erde an himmlischen Spielregeln. Der Heilige Geist hilft uns dabei. Wir lesen die Bibel und hören auf die Stimme unseres Erfinders. Wer mit dem Schöpfer versöhnt ist, erfährt das Kreuz als Heilsbringer. Unser altes Wesen ist gestorben, unsere neue…