Zentrale

Am Himmel leuchten die Sterne und hier unten leuchten wir

Rüben kann man nicht nur essen, sondern auch als Laterne verwenden. Gestern (07.11.2015) nahmen Caroline, David und ich am Umzug der Räbenlichter in Winterthur teil. Laut dem Online-Lexikon Wikipedia wurden die kulinarischen Leuchten früher verwendet, um den Weg in den Abendgottesdienst zu finden. Während des Spaziergangs an den Ort des Geschehens habe ich die von…

Ray Comfort: Gott kontra Evolution

Ray Comfort legt in seiner schockierenden Dokumentation «Evolution vs. God» die Fakten auf den Tisch und zeigt, wie der Hase läuft. In rund 38 Minuten konfrontiert der Gründer des Projekts «Living Waters»viele Menschen, darunter auch Professoren und Studenten, mit Fragen zum Thema. Der 65-Jährige hat Dutzende von Büchern geschrieben und wurde in Neuseeland geboren…

Schmierereien und Spatzen

Auf dem Weg ins Fitnesscenter durchquerte ich gestern (05.11.2015) die Unterführung beim Bahnhof Winterthur. Dort reinigte ein Mitarbeiter der SBB unzählige Lampen, die mit Graffitis verunstaltet waren. «Dies ist ein Gleichnis für die Vergebung der Sünden», sagte ich zu ihm. Zuerst wollte er nicht darüber reden und verspottete Gott. Normalerweise breche ich in solchen Fällen…

GPS, Irokese und Kokain

Als ich am Dienstag (03.11.2015) aus dem Fitnesscenter kam und auf dem Heimweg einige SMS auf meinem Smartphone beantwortete, stoppte plötzlich ein Auto neben mir. Dann kam ein Mann auf mich zu, hielt mir einen Zettel unter die Nase und wollte wissen, wie er zu diesem Ort gelangen könne. Das Navigationssystem seines Fahrzeugs sei ungenau…

Rätselhafte Begegnungen

Viele Gespräche, Heilungen und offene Herzen erlebten wir bei unserem gestrigen Einsatz (01.11.2015) an der Langstrasse in Zürich. Bereits vor der Ankunft am Zielort sprach ich mit zwei Mädchen an einer Bushaltestelle. Ich konfrontierte sie mit einem Rätsel und fragte: «Welches Buch mit fünf Buchstaben sollte jeder Jugendliche lesen?». Als kleine Hilfe gab ich ihnen…

Stadtbus, Evolution und Perlen

Als ich am Dienstag (27.10.2015) aus dem Haus kam, sah ich den Bus an meiner Nase vorbeifahren. Zuerst dachte ich, dass ich es nicht mehr schaffe. Dann glaubte ich und rannte dem Kraftwagen ein Stück hinterher. Von Weitem sah ich einen Mann, der die Türe des Fahrzeugs blockierte. Ich bedankte mich bei ihm und setzte…

Abraham hat Hunger

Was haben die Macht der Gedanken, Schliessfächer und ein Sandwich mit unserem Einsatz am 25.10.2015 an der Langstrasse zu tun? Im Zug nach Zürich sass ich gegenüber einer Frau, die ein Buch mit einer abstrakten Skizze auf dem Deckel studierte. Thema waren die Auswirkungen von positiven und negativen Gedanken. «Seit ich an Jesus Christus glaube,…

Kinder Gottes haben Autorität in Christus

Wer seinen Glauben nur am Sonntag in der Kirche bezeugt, hat nicht verstanden, welche Vollmacht Gott uns schenken will. Wir müssen begreifen, dass Religion nicht der Schlüssel zum Leben ist. Unsere Berufung geht weit über das hinaus, was Traditionen und Rituale vermitteln. Das Königreich des Lichts versorgt seine Kinder mit kostbaren Gaben und rüstet sie…

Schwarzfahren lohnt sich nicht

Gestern (22.10.2015) fuhr ich mit dem Bus in die Stadt Winterthur und belauschte eine Gruppe Jugendlicher. Einer von ihnen beleidigte mit verbalen Attacken seine Mitmenschen. Plötzlich kam die Durchsage, dass eine Kontrolle stattfindet. Daraufhin wurden verschiedene Personen nervös und probierten vorher auszusteigen, aber der Chauffeur blockierte alle Türen. Bei der Haltestelle warteten mehr als ein…

Das Brot des Lebens ist besser als Marihuana

Gestern Abend (18.10.2015) war es Zeit für den nächsten Einsatz im Zürcher Stadtkreis 4 und 5. Diesmal bildeten John Michael, Klaus, David und ich die himmlische Spezialeinheit. John Michael teilte ein Wort der Erkenntnis, das er am Morgen nach einem Traum von Gott erhielt. Noch bevor die Operation am Helvetiaplatz startete, kam eine Frau auf…

Wunder in der Garderobe

Heute Morgen (16.10.2015) hatte ich keine Zeit mehr für ein Frühstück zu Hause und besuchte stattdessen einen Bioladen in der Stadt. Ich kaufte unter anderem ein Sandwich und einen Fruchtsaft. Neben mir stand eine Frau, die einen so genannten Glückstee bestellte. Ich sagte ihr, dass wir mehr als Glück benötigen, wir brauchen Jesus. Er ist…

Albanische Fans und geschwollene Augen

Beim gestrigen Einsatz (11.10.2015) in Zürich trafen wir ein Paar aus Tschechien, das einen Platz zum Übernachten suchte. Der Mann sagte uns, dass sie Gott um Hilfe baten. Dann trafen sie uns! Wir probierten die Heilsarmee sowie andere Institutionen per Handy zu kontaktieren und teilten mit ihnen, was wir hatten. Etwas später wurden wir von…

Kopfschmerzen im Bus Nummer 2

Heute (10.10.2015) fuhr ich mit dem Bus in die Stadt und besuchte einen Bruder in Christus. Auf der Rückfahrt setzte ich mich neben eine Frau mit asiatischem Aussehen. Plötzlich beugte sie sich nach vorne und faltete die Hände. In meinen Gedanken fragte ich Gott, ob sie an Jesus glaubt. Ich bekam ein «Nein», aber ich…

Feuer im Herzen

Obwohl ich mich selten wie ein Auserwählter fühle, setzt mich Gott immer wieder beeindruckend ein. Gestern (07.10.2015) begegnete ich vor dem Fitnesscenter drei jungen Leuten. Eigentlich wollte ich ins Training gehen, aber ich blieb vor dem Gebäude stehen. «Hast du Feuer?», wurde ich von einem der Mädchen gefragt. Ich sagte, dass ich Feuer im Herzen…

Tränen der Hoffnung

Gottes Timing ist einfach wunderbar! Gestern Nachmittag (04.10.2015) trafen wir im Winterthurer Burger King denselben Mann, mit dem ich zwei Tage zuvor beim Einkaufszentrum Neuwiesen über Jesus Christus sprach. Ich durfte nochmals für ihn beten und seine Rückenschmerzen verringerten sich auf die Stufe 1. Am Abend machten John Michael, David, Brian und ich den nächsten…