Zentrale

Mobilisierung unter Christen und Gottes Willen im Alltag umsetzen

Der «Piranha» wurde für militärische Zwecke gebaut. Streitkräfte unterschiedlicher Nationen setzen das gepanzerte Fahrzeug ein. Nach der Taufe im Pfäffikersee vor einer Woche sah ich in der gleichnamigen Stadt mehrere Exemplare des Radschützenpanzers. Passend dazu thematisierten wir an diesem Nachmittag auch die Waffenrüstung Gottes, die jeder Nachfolger von Jesus erhält. In Epheser 6 schreibt Paulus…

Hochmut kommt vor dem Fall

Elektrische Zahnbürsten, selbstfahrende Autos und Handys mit Kalorienzähler gehören zum Alltag. Die Informationstechnologie will unsere Zukunft dominieren. In jeder Lebenslage sollen intelligente Prozessoren zum Einsatz kommen. Heutzutage findet man Mikrochips nicht nur in Maschinen aller Art, sondern auch eingepflanzt unter der Haut. Offensichtlich bilden Elektronik und Biologie eine mysteriöse Allianz. So werden in technisch aufwendigen…

Geoffrey wird im Pfäffikersee getauft und geht Bund mit dem Messias ein

Wenn ich glaube, dass der Heiland für meine persönliche Schuld gestorben ist, müssen Taten folgen. Gott will mit jedem Menschen eine verbindliche Beziehung führen, die auf Liebe, Wahrheit und Gerechtigkeit basiert. Deshalb ist es wichtig, alte Gewohnheiten abzulegen und sich nach himmlischen Massstäben auszustrecken. In der Bibel ist die Rede von einer Umkehr zum HERRN….

Traktate auf dem Friedhof und das Märchen von der Toleranz

Alle Menschen müssen sterben, doch der Tod ist nicht das Ende. Aus dem Handbuch des Lebens erfahren wir, dass es einen Himmel und eine Hölle gibt. Wer die Ewigkeit im Paradies verbringen möchte, begibt sich auf die Suche nach dem Erfinder des Universums. Gott hat uns einzigartig kreiert und will Gemeinschaft mit uns haben. Aber…

Jerusalems Bürgermeister weckt Europa und der Umgang mit den Toten

Der hebräische Begriff «Shalom» ist untrennbar mit Gott verknüpft. Gemeint ist ein übernatürlicher Frieden, der aus dem Himmelreich kommt und nicht von dieser Welt stammt. Weder Geld noch Schönheit oder Erfolg bringt unsere Seele zur Ruhe. Menschliche Anstrengungen sind zum Scheitern verurteilt. Nur die Versöhnung mit dem Schöpfer heilt unsere kaputten Herzen und gibt dem…

Ueli ist nach Hause gegangen

In der Kindheit erzählte mein Vater von Jesus und brachte mir Gottes Liebe näher. Ich begleitete ihn bei Einsätzen in Altersheimen oder verteilte mit ihm christliche Traktate. Immer wieder betonte Ueli die Aussagen des Heilands im Alltag mit Wort und Tat. So fuhr er beispielsweise mit einem Lastwagen voller Bibeln nach Rumänien und pflegte massenhaft…

Klimaschutz, Dusche der Gerechtigkeit, Luzifers Taktik und Brugger Gebetstag

Der Sommer 2018 überrascht uns mit vielen sonnigen Tagen. Die hohen Temperaturen beeinflussen den Alltag viel stärker als man denkt. Gleichzeitig ist die Trockenheit eine Herausforderung für die Landwirtschaft. Wenn es nicht regnet, hat das Auswirkungen auf die Ernte. Grundsätzlich können wir ohne Wasser nicht existieren. Lange Dürreperioden erinnern an die Hilflosigkeit des Menschen. Umweltaktivisten…

Ballone mit Gebeten, wundersamer Regen und Taufe am Zürichsee

Der erste August ist der helvetische Nationalfeiertag. Der Staat mit dem weissen Kreuz und dem roten Hintergrund zelebriert in diesem Jahr seinen 727. Geburtstag. Geografisch betrachtet liegt das fruchtbare Land im Zentrum Europas und Wasserquellen fliessen in viele Richtungen. Jesus Christus vergleicht sich mit der Quelle des Lebens und lädt jeden Menschen ein, Frieden mit…

Israels Nationalgesetz und ein unvergänglicher Siegerpokal

Für welches Team spielst du? Es gibt zwei Möglichkeiten. Während Gottes Mannschaft im Licht agiert und am Ende siegreich vom Platz geht, hetzen Satans Athleten in der Dunkelheit herum und werden mit roten Karten bestraft. Wer sich für die himmlische Gruppe qualifizieren möchte, bereut sein unsportliches Verhalten und spricht mit dem königlichen Trainer. Jesus Christus…

Mose und Jesus: Die Reise ins gelobte Land

Was haben die alten Pharaonen und der Teufel gemeinsam? Sie bauen mit gefangenen Seelen diabolische Pyramiden der Finsternis. Allerdings gibt es Hoffnung: Genauso wie Mose die Israeliten aus der Sklaverei in Ägypten befreite, rettet uns Jesus aus der Knechtschaft der Sünde. Damals wie heute geht es um eine persönliche Beziehung mit Gott. Jeder Christ befindet…

Hungriger Bussard, okkulter Asterix und Sonnenschirm am Himmel

In meiner Jugendzeit hörte ich die Aussage, ich solle etwas Vernünftiges lernen. Ursprünglich wollte ich Superheld, Filmschauspieler oder Spieltester werden. Obwohl ich selbst in der Realschule überfordert war und kein Studium an der Uni absolviert habe, arbeitete ich später als Journalist für mehr als zwei Dutzend Magazine im In- und Ausland. Vor über 15 Jahren…

Spektakuläre Begegnungen im Café Spettacolo

Je höher die Temperaturen, desto vulgärer die Klamotten? Früher fielen Prostituierte auf, weil sie halbnackt in der Öffentlichkeit posierten. Heute sehe ich keinen grossen Unterschied zwischen spärlich bekleideten Huren an der Langstrasse und «modischen» Frauen bei der Bahnhofstrasse. Inzwischen stolzieren selbst Jugendliche mit superkurzen Textilien herum und merken nicht, dass sie wie Waren auf dem…

Sekten, Oberschenkelbruch und Regenbogen beim Stadttor

Ich gehe nicht regelmässig in eine lokale Gemeinde. Ausserdem bin ich kein Mitglied einer religiösen Organisation. Die katholische Kirche habe ich verlassen. Dennoch befürworte ich christliche Gottesdienste, Versammlungen und Hauskreise, wenn sie uns geistlich voranbringen. Das heisst, die Lehre muss biblisch fundiert sein und eine gesunde Entwicklung der Anwesenden ermöglichen. Aus der Apostelgeschichte erfahren wir,…

Geheiligte Bodentruppen im weltweiten Einsatz

Neugeborene Christen befinden sich in einem Ausnahmezustand. Jesus hat sie aus Satans Herrschaft befreit und die Dominanz der Sünde zerstört. Deshalb ist es inakzeptabel, wenn negative Verhaltensmuster nicht abgelegt werden und der Gehorsam gegenüber dem Heiland höchstens aus einem Besuch in der Kirche besteht. Tatsache ist, wer mit dem Heiligen Geist erfüllt wird, bekommt eine…

Christen werden verfolgt und Terroristen gefeiert

Ich liebe meine Mitmenschen, weil Jesus Christus mich dazu befähigt. Aus eigener Kraft schaffe ich das nicht, sondern ausschliesslich durch den Heiligen Geist. Wenn Gott mir einen himmlischen Wechsel der Perspektive schenkt, sehe ich Personen anders. Diese Gabe hilft mir, wenn ich das Evangelium im Alltag verkünde und Einsätze mit Glaubensgeschwistern mache. Je nach Situation…