Was ist superkraft.ch?

Ich heisse Gideon (früher Guido) und betreue seit 2015 den Dienst «superkraft.ch» mit der Unterstützung von meiner Familie! Ich schreibe über Erlebnisse mit Jesus in der Rubrik «Einsätze», thematisierte Aussagen der Bibel in der Rubrik «Strategie» und stelle Projekte von Christen in der Rubrik «Verbündete» vor. Im offiziellen Kanal bei Vimeo findet man audiovisuelle Dokumentationen.

Einerseits will ich Menschen erreichen, die bisher nicht mit dem himmlischen Vater versöhnt sind. Andererseits möchte ich die Kinder Gottes motivieren, die neue Identität als Botschafter des Lichts zu kultivieren und im Weinberg des Heilands zu arbeiten.

Mit dem Wort «Superkraft» ist die gute Nachricht von Golgota gemeint, welche uns vom Reich der Finsternis ins Königreich des Lichts versetzt und mit dem Heiligen Geist ausrüstet. Gott braucht keine Superhelden, sondern Glaubenshelden. Halleluja!

In Römer 1 bezeichnet Paulus das Evangelium als die Kraft des HERRN, die durch das Vertrauen in den Rettungsplan vom Kreuz aktiviert wird – siehe Verse 16 bis 17:

«Denn ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht; denn es ist Gottes Kraft zur Errettung für jeden, der glaubt, zuerst für den Juden, dann auch für den Griechen; denn es wird darin geoffenbart die Gerechtigkeit Gottes aus Glauben zum Glauben, wie geschrieben steht: Der Gerechte wird aus Glauben leben.»

Ich gehöre keiner politischen Partei an, bin aus der katholischen Kirche ausgetreten und bekenne mich zu keiner Religion oder Ideologie. Für mich bilden alle neugeborene Christen, welche der Heilige Geist antreibt, die weltweite Gemeinde Gottes.

Früher habe ich extrem gestottert und hatte eine schreckliche Zeit in der Schule. Danach besuchte ich einen Berufsvorbereitungskurs und absolvierte eine Ausbildung im Büro. Es gab auch Zeiten, da wurde ich vom Sozialamt unterstützt und hatte keine Perspektive. Später arbeitete ich in verschiedenen Branchen. So räumte ich im Supermarkt die Regale ein, mutierte Kundendaten bei der Bank, erfasste Drucker in einem Reparaturzentrum und war im Sicherheitsdienst tätig.

Während vielen Jahren war ich besessen von Videospielen, Pornografie und Fitness. Meine Selbstsucht und die Vorbilder aus Hollywood brachten mich auf den falschen Weg. Als freischaffender Journalist durfte ich für mehr als zwei Dutzend Zeitungen und Magazine tätig sein. Dennoch fand ich keinen Frieden mit Gott. Ich badete in den Illusionen dieser Welt und tappte in viele Fallen des Satans. Anstatt den miserablen Zustand meines Herzens zu prüfen, bastelte ich lieber an meiner Fassade. Sünde, Tod und Teufel beherrschten meinen Alltag.

Obwohl ich alles falsch machte, hat Jesus Christus die Ketten der Finsternis zerrissen und befreite mich aus dem Elend. Mein Vater taufte mich nach dem Jahr 2000 in der Badewanne und ich bereute meine Sünden. Trotz zahlreichen Rückschlägen und einem schwierigen Lernprozess hat mich der Heiland nicht verstossen. Ein grosser Fehler waren die schrecklichen Kompromisse, welche ich als Christ eingegangen bin und mein Wachstum in der Erkenntnis Gottes sabotiert haben.

Nun will ich den Rest meiner Zeit hier auf Erden sinnvoll nutzen und das Evangelium priorisieren. Mit einer übernatürlichen Ausrüstung kämpfe ich den guten Kampf des Glaubens – siehe Epheser 6, Verse 10 bis 20:

«Im Übrigen, meine Brüder, seid stark in dem HERRN und in der Macht seiner Stärke. Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr standhalten könnt gegenüber den listigen Kunstgriffen des Teufels; denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen. Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr am bösen Tag widerstehen und, nachdem ihr alles wohl ausgerichtet habt, euch behaupten könnt. So steht nun fest, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit, und angetan mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit, und die Füsse gestiefelt mit der Bereitschaft zum Zeugnis für das Evangelium des Friedens. Vor allem aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt, und nehmt auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches das Wort Gottes ist, indem ihr zu jeder Zeit betet mit allem Gebet und Flehen im Geist, und wacht zu diesem Zweck in aller Ausdauer und Fürbitte für alle Heiligen, auch für mich, damit mir das Wort gegeben werde, sooft ich meinen Mund auftue, freimütig das Geheimnis des Evangeliums bekannt zu machen, für das ich ein Botschafter in Ketten bin, damit ich darin freimütig rede, wie ich reden soll.»

Jeder ist zu einem heiligen Lebensstil berufen, der von seinem Egotrip umkehrt und das Friedensangebot vom Kreuz im Glauben akzeptiert. Jesus bezahlte unseren Schuldenberg mit seinem kostbaren Blut und ertrug die Todesstrafe an deiner Stelle. Am dritten Tag öffnete der Messias die Türe ins Himmelreich.

Es handelt sich um eine erstaunliche Gnade, die wir nicht mit guten Taten verdienen können. Keine Religion, Ideologie oder Philosophie kann dich retten. Wer die Vergebung aus dem Himmelreich ablehnt und auf die eigene Selbstgerechtigkeit baut, wird beim finalen Gericht entsprechend seiner Taten gerichtet und im See aus Feuer brennen. Gott ist die Liebe, heilig und gerecht.

Nun haben wir die Möglichkeit, unsere Sünden zu bekennen und in die Arme des himmlischen Vaters zu flüchten. Ich freue mich auf das Paradies und werde in Ewigkeit mit Jesus leben. Entdecke das Geheimnis der Neugeburt aus Johannes 3 – siehe Verse 3 bis 9:

«Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen! Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Er kann doch nicht zum zweiten Mal in den Schoss seiner Mutter eingehen und geboren werden? Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen! Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, das ist Geist. Wundere dich nicht, dass ich dir gesagt habe: Ihr müsst von Neuem geboren werden! Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist jeder, der aus dem Geist geboren ist. Nikodemus antwortete und sprach zu ihm: Wie kann das geschehen?»

Heute helfe ich Menschen im Umgang mit Informationstechnologie und verkünde die gute Nachricht auf der Strasse. Die Bibel ist für mich das ultimative Handbuch und der beste Ratgeber. Jeder Tag ist eine Herausforderung, aber mit Gottes Hilfe überwinde ich alle Hindernisse. Gemeinsam mit meinen Brüdern und Schwestern in Christus diene ich aus der Kraft des Heiligen Geistes. Ich will die Liebe, Heiligkeit, Gerechtigkeit und Wahrheit unseres wunderbaren Schöpfers in einer kaputten Gesellschaft reflektieren.

Im Internet kann man Teile meiner Biografie nachlesen, die im November 2012 auf Jesus.ch online gegangen ist. Ich gebe dem Erfinder des Universums alle Ehre, alles Lob, allen Preis und allen Dank…

Mediale Hypnose und eine Rose bei der Haltestelle

Jesus ist mein bester Freund

Faszinierende Solarzellen und die ultimative Energiequelle