Abenteuer bei den Hügeln von Stettbach

Im Februar 2010 reisten Caroline und ich zu den Hügeln beim Bahnhof Stettbach (ZH). Obwohl in dieser Jahreszeit oft kühle Temperaturen herrschen, war das Klima an diesem Tag eher mild. Wir bauten direkt neben den Gleisen aus unterschiedlichen Steinen eine starke Botschaft für unsere Mitmenschen. Jedes Mal, wenn ein Zug daran vorbeigefahren ist, konnten die Passagiere einen Blick auf den Namen Jesus werfen. Was lernen wir daraus? Am Sonntag kann man nicht nur in die Kirche gehen, sondern auch die Kirche zu den Menschen bringen…

Mediales Fasten, Sternenhimmel und Impfstoff

Wenn Menschenrechte mit Gottes Recht kollidieren

Kirche und Staat: Politisch oder biblisch korrekt?