Der Koch mit dem gebrochenen Finger

Am Donnerstag (13.08.2015) ging ich in die Migros Neuwiesen und besuchte das Restaurant. Als ich ein Menü bestellen wollte, fiel mir ein Mann mit einem Verband an der Hand auf. Er erzählte mir, dass sein Finger gebrochen ist. Avellino ist 46 Jahre alt, arbeitet als Koch und kommt aus Sri Lanka. Vor einem Tag fand die Operation statt. Scheinbar wissen die Ärzte nicht, ob die Verletzung gut verheilt. Aber Gott ist der beste Arzt. Jedenfalls hatte er starke Schmerzen – laut eigenen Aussagen in der Skala 7 von 10. Ich betete im Namen von Jesus für ihn und der Schmerz ging runter auf 4. Ich betete abermals, dann waren es noch 3. Nun betete ich erneut und der Schmerz ging zurück auf 1. Ich betete nochmals, bis die Schmerzen komplett verschwanden…

Zertifikat für Corona, das Siegel Gottes und verwirrte Mormonen

Humanistische Sackgasse und göttlicher Ausweg

Gottes Parfüm und Evolutionstheorie beim Gemüsemarkt