Das Brot des Lebens für Lastwagenfahrer und Denken erneuern

Ich habe meine Frau gebeten, das alte Logo auf unserem Toaster zu entfernen und einen neuen Schriftzug für die Abdeckung zu kreieren. Die Aussage «Jesus Christus ist Sieger» definiert einen königlichen Lebensstil, zu dem alle Nachfolger des Heilands berufen sind. Die Bibel fordert die Kinder Gottes auf, sich nicht mehr an den Massstäben dieser Welt zu orientieren, sondern ihr Denken vom Heiligen Geist verändern zu lassen. Wenn du früher geflucht hast, dann segnest du heute. Anstatt zu Lügen, erzählst du die Wahrheit. Wer geizig war, hilft den Bedürftigen. Hass beantwortest du mit Liebe. Statt Kinder abzutreiben, gründest du eine Familie. Perversionen werden durch Predigten ersetzt, Gier durch Gebet und Rache durch Vergebung. In seinem Brief an die Römer beschreibt Paulus im Kapitel 12 die radikalen Auswirkungen eines authentischen Glaubens – siehe Verse 1 bis 2:

«Ich ermahne euch nun, ihr Brüder, angesichts der Barmherzigkeit Gottes, dass ihr eure Leiber darbringt als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Opfer: Das sei euer vernünftiger Gottesdienst! Und passt euch nicht diesem Weltlauf an, sondern lasst euch in eurem Wesen verwandeln durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr prüfen könnt, was der gute und wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes ist.»

Ein Gottesdienst ist kein Event, der nur am Sonntag stattfindet, sondern die ganze Woche umfasst. Echte Christen sind keine Hampelmänner, die sich vom Zeitgeist manipulieren lassen. Im Gegenteil. Die Jünger von Jesus folgen dem König der Könige und befinden sich in einem Prozess der Heiligung. Wir überwinden das Böse mit Gutem und stellen uns im Alltag dem geistlichen Kampf des Glaubens.

Wie kannst du das Friedensangebot von Golgota empfangen?

Jesus starb am Kreuz, um deinen Schuldenberg mit seinem kostbaren Blut zu bezahlen. Nach drei Tagen stand der Heiland von den Toten auf und kehrte in den himmlischen Thronsaal zurück. Nun ist der Weg frei für die Versöhnung mit dem Schöpfer des Universums.

Wenn du diesem einzigartigen Rettungsplan vertraust, dann bekenne deine Sünden und beerdige deine negativen Verhaltensmuster im Wasser der Taufe. Sobald dich der Heilige Geist erfüllt, erlebst du eine übernatürliche Transformation und bekommst eine neue Identität als Himmelsbürger mit einer hoffnungsvollen Perspektive für die Ewigkeit – siehe 2. Korinther 5, Verse 17 bis 20:

«Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen; siehe, es ist alles neu geworden! Das alles aber kommt von Gott, der uns mit sich selbst versöhnt hat durch Jesus Christus und uns den Dienst der Versöhnung gegeben hat; weil nämlich Gott in Christus war und die Welt mit sich selbst versöhnte, indem er ihnen ihre Sünden nicht anrechnete und das Wort der Versöhnung in uns legte. So sind wir nun Botschafter für Christus, und zwar so, dass Gott selbst durch uns ermahnt; so bitten wir nun stellvertretend für Christus: Lasst euch versöhnen mit Gott!»

Weil Adam und Eva die Spielregeln brachen, kamen sie unter die Sklaverei des Teufels. Das einmalige Opfer des Messias besiegte den Fluch aus dem Garten Eden. Nun profitierst du von diesem wunderbaren Geschenk und darfst die Völker mit der guten Nachricht in Berührung bringen. Treibe Dämonen aus, heile die Kranken, taufe Personen und lehre in deinem Umfeld die biblischen Prinzipien. Die geistliche Ausrüstung nach 1. Korinther 12 ermöglicht die Grundlage für diesen heilsamen Aufgabenkatalog. Halleluja!

Am Freitag (19.02.2021) absolvierten wir einen Einsatz im Kanton Zürich. Bei der Raststätte in Kemptthal versammelte sich ein Team von der «Trucker Church». Diesmal hatte Alexandra die Leitung, weil Urs Fausch nicht vor Ort war. Die 53-Jährige arbeitete in der Vergangenheit für ein Transportunternehmen und raste viele Jahre mit den tonnenschweren Fahrzeugen über die Autobahn. Die mutige Frau stellte ihr Leben unter die Herrschaft von Jesus und wurde durch den Heiligen Geist vor gefährlichen Situationen bewahrt. Inzwischen verteilt sie Nahrung für Leib, Seele und Geist an die Lastwagenfahrer. Dazu gehören spezielle Bibeln und Esspakete.

In Jeremia 15 beschreibt der gleichnamige Prophet das Wort Gottes als eine herrliche Mahlzeit, welche Freude weckt und Trost spendet – siehe Vers 16:

«Dein Wort ward meine Speise, sooft ich’s empfing, und dein Wort ist meines Herzens Freude und Trost; denn ich bin ja nach deinem Namen genannt, HERR, Gott Zebaoth.»

Später vergleicht sich Jesus in Johannes 6 mit dem Brot des Lebens, dass unsere Persönlichkeit mit allen geistlichen Nährstoffen versorgt – siehe Vers 32 bis 35:

«Da sprach Jesus zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Nicht Mose hat euch das Brot vom Himmel gegeben, sondern mein Vater gibt euch das wahre Brot vom Himmel. Denn dies ist das Brot Gottes, das vom Himmel kommt und gibt der Welt das Leben. Da sprachen sie zu ihm: HERR, gib uns allezeit solches Brot. Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.»

An diesem Tag trafen wir auf dem Parkplatz fünf Christen, die einen wertvollen Dienst für Gott leisteten. Eine Glaubensschwester brachte eine Kanne mit heissem Wasser mit, so konnte man auch Kaffee ausschenken. Während die einen Fürbitte machten, patrouillierten die anderen auf dem Gelände und redeten mit den LKW-Piloten. Wir unterstützen die Mission und halfen beim Verschenken der Früchte. Dabei konnten wir für Menschen aus unterschiedlichen Nationen beten und das Evangelium verkünden. Ich möchte zwei Begegnungen erwähnen.

Einerseits redeten wir mit einem älteren Mann, der sich mit Esoterik beschäftigte und von Engeln sprach. Wir wiesen ihn auf Jesus Christus hin und freuten uns über die Konversation. Bereits im Alten Testament warnte Gott die Israeliten vor okkulten Mächten. Wer sich mit Yoga, Tarot, Pendeln, Wahrsagerei, Kartenlegen, Astrologie oder dem Beschwören von Geistern beschäftigt, öffnet Satans Armee die Türen. Im fünften Buch Mose finden wir im Kapitel 18 einen entsprechenden Hinweis – siehe Verse 9 bis 13:

«Wenn du in das Land kommst, das dir der HERR, dein Gott, geben wird, so sollst du nicht lernen, die Gräuel dieser Völker zu tun, dass nicht jemand unter dir gefunden werde, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lässt oder Wahrsagerei, Hellseherei, geheime Künste oder Zauberei treibt oder Bannungen oder Geisterbeschwörungen oder Zeichendeuterei vornimmt oder die Toten befragt. Denn wer das tut, der ist dem HERRN ein Gräuel, und um solcher Gräuel willen vertreibt der HERR, dein Gott, die Völker vor dir. Du aber sollst untadelig sein vor dem HERRN, deinem Gott.»

Andererseits trafen wir einen jüngeren Mann, der offensichtlich über den Sinn des Lebens nachdachte und einen katholischen Hintergrund hatte. Er stellte Fragen und wir durften Antworten geben. Ich betete für ihn und er spürte einen Frieden. Ich erklärte ihm nach Apostelgeschichte 2 die Schritte, welche der HERR von uns im Glauben erwartet – siehe Vers 38:

«Petrus sprach zu ihnen: Tut Busse, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes.»

In einer leidenschaftlichen Beziehung mit Jesus spielt die Mitgliedschaft in einer Kirche keine Rolle. Weder Rituale noch Traditionen oder Kruzifixe können deine Freundschaft mit Christus simulieren. Vielmehr geht es darum, dass du von deinem Egotrip umkehrst und deinen gebuchten Trip in die Hölle stornierst. Gott ist heilig und kann keine Gemeinschaft mit Sündern haben. Der HERR ist die Liebe und gerecht, deshalb wird das finale Gericht über die Menschheit kommen. Lasse dich vom Heiland reinigen und beanspruche die unverdiente Gnade, bevor es zu spät ist…

Die Flut und das Fundament

Faszinierende Wolken und rätselhafte Dinos

Götzen entsorgen und Taufe im Bach