Gottes Parfüm und Evolutionstheorie beim Gemüsemarkt

Der Rosengarten in Winterthur beherbergt rund 300 Sorten der extravaganten Blumen. Seit 1964 können die Besucher des Heiligbergs die wunderschönen Pflanzen entdecken und die Aussicht auf die Stadt geniessen. Momentan blühen die prächtigen Blüten und verströmen imposante Duftnoten in der Region. Echte Christen sind ein Parfüm des Lebens für diejenigen, welche sich mit Gott versöhnen. Wer die Gnade aus dem Himmelreich ablehnt, empfindet einen höllischen Gestank des Todes. Im zweiten Brief an die Korinther lesen wir, dass die Nachfolger von Jesus immer einen Sieg feiern, weil sie durch das Kreuz einen königlichen Lebensstil kultivieren, der von allen Menschen «gerochen» wird – siehe Kapitel 2, Verse 14 bis 16:

«Gott aber sei Dank, der uns allezeit in Christus triumphieren lässt und den Geruch seiner Erkenntnis durch uns an jedem Ort offenbar macht! Denn wir sind für Gott ein Wohlgeruch des Christus unter denen, die gerettet werden, und unter denen, die verlorengehen; den einen ein Geruch des Todes zum Tode, den anderen aber ein Geruch des Lebens zum Leben. Und wer ist hierzu tüchtig?»

Wenn du den Friedensvertrag mit Gott gemacht hast, wirst du mit dem Heiligen Geist versiegelt und bist auserwählt, als gesegneter Botschafter von Jesus in einer verfluchten Welt zu agieren.

Wie geht das?

Du brauchst weder den Papst noch eine offizielle Mitgliedschaft in der Kirche. Religionen, Rituale und Traditionen können dich nicht retten. Vielmehr musst du die Grundlagen des Lebens verstehen und eine persönliche Entscheidung treffen.

Adam und Eva rebellierten im Garten Eden und verbündeten sich mit der Schlange. Seitdem werden unsere Herzen von Sünde, Tod und Teufel regiert. Die katastrophalen Konsequenzen kannst du im Alltag beobachten. Stehlen, Morden, Zauberei, Hass, Neid, Stolz und Perversionen zerstören unsere Beziehung mit dem Schöpfer des Universums. Gott ist heilig und gerecht. Das letzte Gericht überlebt niemand ohne das ultimative Opfer des Messias.

Paradies oder Feuersee?

Jesus Christus starb an deiner Stelle und bezahlte deine Schulden mit seinem Blut, damit du nicht in die ewige Verdammnis fahren musst. Nach drei Tagen verliess der Heiland sein Grab und öffnete die Türe ins Himmelreich. Nun hast du die Möglichkeit, diesen Akt der Vergebung im Glauben zu empfangen. Vertraue dem Rettungsplan Gottes und bekenne deine Sünden. Beerdige im Wasser der Taufe deine toxische Vergangenheit und erhalte die neue Identität.

In Johannes 3 lesen wir über diese faszinierende Neugeburt, welche dich in die ursprüngliche Gemeinschaft mit dem Heiland zurückbringt. Anschliessend findet ein Prozess der Heiligung statt. Im ersten Brief des Petrus lesen wir, dass die Kinder Gottes sich nach himmlischen Standards ausrichten und die Liebe eine wichtige Rolle spielt – siehe Kapitel 1, Verse 14 bis 21:

«Als gehorsame Kinder passt euch nicht den Begierden an, denen ihr früher in eurer Unwissenheit dientet, sondern wie der, welcher euch berufen hat, heilig ist, sollt auch ihr heilig sein in eurem ganzen Wandel. Denn es steht geschrieben: Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig! Und wenn ihr den als Vater anruft, der ohne Ansehen der Person richtet nach dem Werk jedes Einzelnen, so führt euren Wandel in Furcht, solange ihr euch hier als Fremdlinge aufhaltet. Denn ihr wisst ja, dass ihr nicht mit vergänglichen Dingen, mit Silber oder Gold, losgekauft worden seid aus eurem nichtigen, von den Vätern überlieferten Wandel, sondern mit dem kostbaren Blut des Christus als eines makellosen und unbefleckten Lammes. Er war zuvor ersehen vor Grundlegung der Welt, aber wurde offenbar gemacht in den letzten Zeiten um euretwillen, die ihr durch ihn an Gott glaubt, der ihn aus den Toten auferweckt und ihm Herrlichkeit gegeben hat, damit euer Glaube und eure Hoffnung auf Gott gerichtet seien. Da ihr eure Seelen im Gehorsam gegen die Wahrheit gereinigt habt durch den Geist zu ungeheuchelter Bruderliebe, so liebt einander beharrlich und aus reinem Herzen; denn ihr seid wiedergeboren nicht aus vergänglichem, sondern aus unvergänglichem Samen, durch das lebendige Wort Gottes, das in Ewigkeit bleibt.»

Am Samstag (12.06.2021) machte ich mit Josua einen Einsatz in Aarau. Wir verkündeten die hoffnungsvolle Botschaft von Golgota und erlebten spannende Begegnungen. Diesmal lag der Fokus auf dem Gemüsemarkt in der Altstadt. Bevor die Mission startete, besuchten wir den Bibelladen neben dem Bahnhof. Dort versorgten wir uns mit christlichen Materialien (Traktat bis Postkarte) und verteilten sie auf der Strasse.

Wir redeten unter anderem mit einem Politiker aus der EVP, welcher die Massstäbe der Bibel hinterfragte. Dazu gehörte die Homosexualität, die sowohl im Alten Testament als auch im Neuen Testament als Sünde bezeichnet wird. An dieser Tatsache können auch die bunten Fahnen der LGBT-Ideologie nichts ändern, welche an verschiedenen Orten in der Schweiz provokativ aufgehängt werden. Warum investiert die Regierung nicht mehr Aufwand in das Wachstum von traditionellen Familien und wirbt für gesunde Rollenbilder?

Passend zur Thematik stellte ich Nichol Collins im September 2019 vor. Die ehemalige Lesbe betont die ursprüngliche Bedeutung des Regenbogens und blickt hinter die Kulissen eines Transgender. Wenn sich das Volk von den gesunden Richtlinien Gottes verabschiedet, kommt es zum Zerfall der Moral. Die «Ehe für alle» bleibt eine Fantasie wie das Einhorn und scheitert an der natürlichen Ordnung in der Schöpfung – egal, ob man weitere Paragrafen in der Bundesverfassung verankert!

Während dem Einsatz malten wir an verschiedenen Orten das Evangelium mit Kreide auf den Boden, um Passanten auf kreative Art und Weise zu erreichen. Beim Schlossplatz redeten wir mit einem Mann über die Evolutionstheorie. In diesem Zusammenhang möchte ich das «Studio Janash» empfehlen, welches mit einer Reihe herausragender Vorträge aufwartet und Lügen aus der Wissenschaft demaskiert. Vom Multiversum über Neandertaler bis zum Urknall und dem Klimawandel reicht die Palette.

Auf dem Rückweg begegneten wir einem gläubigen Ehepaar und tauschten unsere Erkenntnisse über Gott aus. Im Verlaufe des Gesprächs bekam der Mann einige Worte der Erkenntnis und ermutigte Josua. Im ersten Brief an die Korinther erfahren wir im Kapitel 12 mehr über die Gaben des Heiligen Geistes, welche damals wie heute verfügbar sind. Am Schluss beteten wir gemeinsam um Heilung für seine Schmerzen am Bein und freuten uns über den Rückgang des Leidens. Halleluja!

Am Montag (14.06.2021) telefonierte ich mit einer Glaubensschwester, die sich einige Tage zuvor via E-Mail meldete und eine explosive Geschichte auf Lager hatte. Offenbar wurde sie auf das Projekt «superkraft.ch» aufmerksam. Ich freute mich über das Gespräch und möchte dich ermutigen, unser Team zu kontaktieren, falls du eine Frage hast, ein Gebet brauchst oder dich taufen lassen willst. Ich prüfe alle Anfragen und freue mich als Werkzeug Gottes zu dienen.

Am Dienstag (15.06.2021) absolvierten wir einen weiteren Einsatz in Aarau. Josua betete am Wochenende für einen Mann und organisierte das Treffen. Es ging darum, das Evangelium in der ungekürzten Version zu erklären. Wir trafen uns in einem Restaurant und gingen den Heilsplan Gottes mit der Menschheit Schritt für Schritt durch. Dazu verwendeten wir die fünf Blüten einer Blume, welche den Sinn des Lebens erklärt. Im Internet findest du ein Video dazu, dass Joël produzierte. Später verteilte ich mit meinen Kindern erbauliche Drucksachen und betete für einen Mann im Rollstuhl und für eine Frau mit Krücken.

Am Abend half ich einem Glaubensbruder die technischen Probleme mit dem Computer zu lösen und betete mit ihm am Telefon, dass seine starken Kopfschmerzen verschwinden. Kurz danach bestätigte er die wunderbare Heilung, die im Namen von Jesus geschehen ist. Wir gaben Gott die Ehre…

Die Flut und das Fundament

Faszinierende Wolken und rätselhafte Dinos

Götzen entsorgen und Taufe im Bach