Was haben eine Strassenparade und Affenpocken mit Moral zu tun?

Auch die 29. Ausgabe der «Street Parade» entpuppte sich als Festival der Eitelkeiten. Mit ohrenbetäubender Musik, Drogen und Perversionen feierte das internationale Publikum sich selbst. 26 so genannte «Love Mobiles» fuhren durch Zürich und hämmerten mit riesigen Lautsprechern eine verzerrte Botschaft über Liebe und Respekt in die Köpfe der Teilnehmer. Ethik und Moral wurden im Alkohol ersäuft. Technoide Fans transportierten ohne Rücksicht auf die Bevölkerung die explosive Atmosphäre aus der Klubszene in die Öffentlichkeit. Familien, Rentner und sensible Persönlichkeiten wurden mit ekstatischen Tänzen und nackten Tatsachen belästigt. Mit Frieden und Toleranz hatte diese diabolische Party keinen Zusammenhang. Während sich die Welt am Abgrund befindet, werden Jung und Alt mit hunderttausenden von Watt ins elektronische Koma versetzt.

Im Vorfeld der fragwürdigen Strassenparade forderte das Gesundheitsdepartement der Stadtregierung den Bundesrat auf, entsprechende Impfstoffe für Affenpocken so schnell wie möglich zu organisieren. Offenbar hatte man Angst vor den Konsequenzen des gewaltigen Techno-Events mit rund einer Million Menschen. Interessanterweise ist das geheimnisvolle Virus im grössten Kanton der Schweiz am stärksten präsent. Laut der WHO verbreitet sich die Krankheit hauptsächlich durch den Geschlechtsverkehr von Schwulen.

Würde sich das Volk an die Aussagen der Bibel halten, wäre das Problem gelöst. Sowohl im Alten Testament wie auch im Neuen Testament wird deutlich, dass Sexualität in die Ehe zwischen Mann und Frau gehört. Alles andere ist eine Sünde in den Augen des Schöpfers.

Wenn ich über das offizielle Motto «Think» der Zürcher Veranstaltung nachdenke, kommen mir Sodom und Gomorra in den Sinn. Beide Metropolen wurden komplett zerstört, weil die Ehrfurcht vor Gott auf ein Rekordtief gesunken war. Im ersten Buch von Mose findest du im Kapitel 19 einen Teil der lehrreichen Geschichte. Nachdem Lot und dessen Familie von zwei Engeln gerettet wurden, kam ein flammender Regen aus dem Himmel – siehe Verse 24 bis 25:

«Da liess der HERR Schwefel und Feuer regnen auf Sodom und Gomorra, vom HERRN, vom Himmel herab, und ER zerstörte die Städte und die ganze Umgebung und alle Einwohner der Städte und was auf dem Erdboden gewachsen war.»

Im Internet gibt es eine superstarke Dokumentation über «Sodom und Gomorra» im Kanal von Timo und Marie Shely bei Youtube. Der Nachfolger von Jesus und dessen Team haben sich die verbrannten Überreste der Städte beim Toten Meer angeschaut. Selbst Wissenschaftler waren erstaunt über das zerschmolzene Material, welches am tiefsten Punkt der Erde zum Vorschein kam. Insbesondere Asche und Schwefel sind überall zu finden, die nur bei extremer Hitze entstehen.

Jesus warnte die Menschen vor dem bevorstehenden Gericht Gottes und weiste auf die unheiligen Zustände kommender Generation hin, die ein Alarmsignal sind. In Lukas 17 bezeichnet der Heiland unter anderem eine unmoralische Gesellschaft als Zeichen für seine Rückkehr – siehe Verse 26 bis 30:

«Und wie es in den Tagen Noahs zuging, so wird es auch sein in den Tagen des Menschensohnes: Sie assen, sie tranken, sie heirateten und liessen sich heiraten bis zu dem Tag, als Noah in die Arche ging; und die Sintflut kam und vernichtete alle. Ebenso ging es auch in den Tagen Lots zu: Sie assen, sie tranken, sie kauften und verkauften, sie pflanzten und bauten; an dem Tag aber, als Lot aus Sodom wegging, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und vertilgte alle. Gerade so wird es sein an dem Tag, da der Sohn des Menschen geoffenbart wird.»

Markus und Elias vom «Studio Janash» haben einen multimedialen Vortrag passend zum Thema produziert. Dabei zeigte sich, dass der moralische Zerfall ein Auslöser für den Untergang einer Nation war. Wenn sich das Volk von Gott abwendet und dessen gesunde Leitplanken ignoriert, hat das fatale Folgen. Der Beitrag «Aufstieg und Niedergang der Zivilisationen» dauert knapp eine Stunde und nimmt die Kulturen der Babylonier, Perser, Griechen und Römer als Beispiel.

Seit der Rebellion im Garten Eden brechen wir die Gebote unseres Schöpfers. Adam und Eva wollten entscheiden, was Gut und was Böse ist. Das berühmte Paar kam unter die Herrschaft der Schlange und entfesselte ein Chaos der Superlative.

Bis heute regieren Sünde, Tod und Teufel unsere Gedanken. Wir ermorden Ungeborene, brechen die Ehe, klauen Daten im Internet, konsumieren Pornografie, betrügen das Finanzamt, hassen Ausländer, verachten die Eltern, betreiben Körperkulte, rauchen Marihuana, belügen Kunden, missbrauchen Kinder, praktizieren Esoterik, beten Idole an, lästern über Politiker, beneiden die Nachbarn, sind hochmütig und geldgierig. Die Liste scheint endlos.

Dennoch gibt es Hoffnung am Horizont. Gott sandte vor 2’000 Jahren seinen Sohn, um das Lösegeld für die Sünden der Menschheit zu bezahlen. Das kostbare Blut von Jesus Christus begleicht die Rechnung für unseren Schuldenberg, den du mit deinem kranken Lebensstil angehäuft hast. Nach drei Tagen verliess der Heiland sein Grab und öffnete die Tür ins Himmelreich.

Nun hast du die wunderbare Möglichkeit, von dieser erstaunlichen Gnade zu profitieren. Vertraue dem Rettungsplan mit dem Kreuz und verlasse die Autobahn in die Hölle. Bereue deine Schuld vor Gott und lasse dich im Namen von Jesus Christus taufen. Nachdem du deine toxische Vergangenheit im Wasser beerdigt hast, wirst du den Heiligen Geist erhalten – siehe Apostelgeschichte 2, Vers 38:

«Da sprach Petrus zu ihnen: Tut Busse, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden; so werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.»

Sobald du mit dem Heiligen Geist erfüllt wirst, bist du Teil von Gottes Familie. Es handelt sich um eine gereinigte und brandneue Identität, die Jesus im Gespräch mit Nikodemus erwähnt. Keine Religion, Ideologie oder Philosophie kann dich vor der schrecklichen Strafe bewahren, die beim letzten Gericht auf diejenigen wartet, welche das Geschenk der Vergebung abgelehnt haben. Weder Buddha noch der Papst oder Mohammed sind am Kreuz für dich gestorben. Die Voraussetzung für die Neugeburt durch Wasser und Geist ist das Erlösungswerk von Golgota – siehe Johannes 3, Verse 3 bis 8:

«Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen! Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Er kann doch nicht zum zweiten Mal in den Schoss seiner Mutter eingehen und geboren werden? Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen! Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, das ist Geist. Wundere dich nicht, dass ich dir gesagt habe: Ihr müsst von Neuem geboren werden! Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen; aber du weisst nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist jeder, der aus dem Geist geboren ist.»

Niemals ging es darum, ob du katholisch, orthodox oder reformiert bist. Gott prüft die Herzen und nicht die Mitgliedskarten der Frommen. Dein Status als Himmelsbürger steht im Zentrum, der ausschliesslich durch die Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist zustanden kommt. Beantrage deinen übernatürlichen Pass noch heute und sterbe nicht in deinen Sünden. Halleluja!

Im Königreich des Lichts haben Programme, Bühnen und Kollekten keine Bedeutung. Jesus will dir eine hoffnungsvolle Perspektive für die Ewigkeit geben und deine korrupte Natur auslöschen. Das ganze Leben eines Christen soll ein Gottesdienst und ein lebendiges Opfer für den HERRN sein. In Lukas 9 lesen wir über die Rahmenbedingungen für einen Nachfolger von Jesus – siehe Verse 23 bis 26:

«Er sprach aber zu allen: Wenn jemand mir nachkommen will, so verleugne er sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach. Denn wer sein Leben retten will, der wird es verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird es retten. Denn was hilft es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber sich selbst verliert oder schädigt? Denn wer sich meiner und meiner Worte schämt, dessen wird sich auch der Sohn des Menschen schämen, wenn er kommen wird in seiner Herrlichkeit und der des Vaters und der heiligen Engel.»

Du kannst nicht deine Selbstsucht zelebrieren und gleichzeitig ein Kind Gottes sein. Entweder stoppst du deinen Egotrip und wirst ein Botschafter des Lichts oder du machst gefährliche Kompromisse, welche deine segensreiche Autorität untergraben.

Die Nachfolger von Jesus sind herausgefordert, den guten Kampf des Glaubens zu kämpfen und das Böse mit Gutem zu überwinden. Unsere Feinde sind nicht aus Fleisch und Blut, sondern die Armee Satans. Ziehe die Ausrüstung Gottes an und ergreife die Waffen des Lichts, um verfluchte Geister in die Schranken zu weisen – siehe Epheser 6, Verse 10 bis 20:

«Im Übrigen, meine Brüder, seid stark in dem HERRN und in der Macht seiner Stärke. Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr standhalten könnt gegenüber den listigen Kunstgriffen des Teufels; denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen. Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr am bösen Tag widerstehen und, nachdem ihr alles wohl ausgerichtet habt, euch behaupten könnt. So steht nun fest, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit, und angetan mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit, und die Füsse gestiefelt mit der Bereitschaft zum Zeugnis für das Evangelium des Friedens. Vor allem aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt, und nehmt auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches das Wort Gottes ist, indem ihr zu jeder Zeit betet mit allem Gebet und Flehen im Geist, und wacht zu diesem Zweck in aller Ausdauer und Fürbitte für alle Heiligen, auch für mich, damit mir das Wort gegeben werde, sooft ich meinen Mund auftue, freimütig das Geheimnis des Evangeliums bekannt zu machen, für das ich ein Botschafter in Ketten bin, damit ich darin freimütig rede, wie ich reden soll.»

Das Ziel eines echten Christen ist die leidenschaftliche Freundschaft mit Jesus. Obwohl der Tag 24 Stunden hat, schaffen es viele Gläubige nicht, wenigstens 24 Minuten bewusst Zeit mit dem Heiland zu verbringen. Dabei spielt das Gebet eine entscheidende Rolle. Der Dialog mit Gott muss in deiner Agenda absolute Priorität haben. Mache Lobpreis und vernachlässige nicht das Studium der Bibel. Lasse dich vom Heiligen Geist ausbilden und für deinen Dienst im Königreich Gottes vorbereiten.

In den Versammlungen der Heiligen darf jeder seine Berufung entdecken. Apostel, Propheten, Lehrer, Hirten und Evangelisten sollen die Heiligen trainieren und für den Alltag fit machen – siehe Epheser 4, Verse 10 bis 16:

«Der hinabgestiegen ist, ist derselbe, der auch hinaufgestiegen ist über alle Himmel, damit ER alles erfülle. Und ER hat etliche als Apostel gegeben, etliche als Propheten, etliche als Evangelisten, etliche als Hirten und Lehrer, zur Zurüstung der Heiligen, für das Werk des Dienstes, für die Erbauung des Leibes des Christus, bis wir alle zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes gelangen, zur vollkommenen Mannesreife, zum Mass der vollen Grösse des Christus; damit wir nicht mehr Unmündige seien, hin- und hergeworfen und umhergetrieben von jedem Wind der Lehre durch das betrügerische Spiel der Menschen, durch die Schlauheit, mit der sie zum Irrtum verführen, sondern, wahrhaftig in der Liebe, heranwachsen in allen Stücken zu ihm hin, der das Haupt ist, der Christus. Von ihm aus vollbringt der ganze Leib, zusammengefügt und verbunden durch alle Gelenke, die einander Handreichung tun nach dem Mass der Leistungsfähigkeit jedes einzelnen Gliedes, das Wachstum des Leibes zur Auferbauung seiner selbst in Liebe.»

Im ersten Brief an die Korinther lesen wir im Kapitel 12 über besondere Fähigkeiten, die der Heilige Geist den Nachfolgern von Jesus Christus verleihen will. Dau gehören Prophetie, Weisheit und Wunderkräfte. Die Expansion von Gottes Königreich steht im Vordergrund – siehe Verse 4 bis 11:

«Es bestehen aber Unterschiede in den Gnadengaben, doch es ist derselbe Geist; auch gibt es unterschiedliche Dienste, doch es ist derselbe HERR; und auch die Kraftwirkungen sind unterschiedlich, doch es ist derselbe Gott, der alles in allen wirkt. Jedem wird aber das offensichtliche Wirken des Geistes zum allgemeinen Nutzen verliehen. Dem einen nämlich wird durch den Geist ein Wort der Weisheit gegeben, einem anderen aber ein Wort der Erkenntnis gemäss demselben Geist; einem anderen Glauben in demselben Geist; einem anderen Gnadengaben der Heilungen in demselben Geist; einem anderen Wirkungen von Wunderkräften, einem anderen Weissagung, einem anderen Geister zu unterscheiden, einem anderen verschiedene Arten von Sprachen, einem anderen die Auslegung der Sprachen. Dies alles aber wirkt ein und derselbe Geist, der jedem persönlich zuteilt, wie er will.»

Die Aufgabe eines neugeborenen Christen ist es, dass Evangelium in seiner ganzen Fülle zu verkörpern. Erzähle deinen Mitmenschen die beste Botschaft überhaupt. Treibe Dämonen im Einkaufszentrum aus, taufe bussfertige Personen, heile die Kranken im Fitnesscenter, prophezeie in der Schule und bete für deine Verfolger in der Fabrik. Jesus ist Sieger!

Am Freitag (12.08.2022) holte ich eine Sonnenbrille beim Optiker ab und hörte unterwegs einen Ausschnitt aus der zweiten Folge der fünfteiligen Serie über «Jüngerschaft» von Hartwig Henkel. Prüfe jede Predigt und lasse dich inspirieren, wenn sie mit dem Wort Gottes kompatibel ist.

Auf dem Rückweg traf ich vor dem Supermarkt einen Mann, der zu mir sagte, dass er Probleme mit dem Schlucken hat. Ich bot ihm an für ihn zu beten. Dabei wurde er von Gottes Geist berührt. Im Bus informierte mich ein Fahrgast über seine Schmerzen im Körper. Auch hier durfte ich im Namen von Jesus beten. Danach ging es ihm besser. Halleluja!

Christen sind auserwählt, die Kraft des Heiligen Geistes zu manifestieren und die Werke zu vollbringen, die Gott vorbereitet hat. Reflektiere den Charakter des Heilands. Der HERR ist die Liebe, heilig, gerecht und wahrhaftig. Deshalb werde Salz und Licht in einer geschmacklosen und finsteren Welt…

Feuer auf der Autobahn und Offenbarung in der Unterführung

Kinder sind eine Gabe Gottes und kein Produkt des Zufalls

Stoppschild, vermisster Hund und Treppe in die Hölle